Alchemie of Brotherhood

It's dark INSIDE the HOLE

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Central City's Dunkle Seite

Nach unten 
AutorNachricht
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Central City's Dunkle Seite   Mo Aug 10, 2015 8:52 pm

Wer?: Winry Rockbell und Alphonse Elric
Wo?: Central City
Was?: Zufälliges treffen von Winry und Alphonse zur späten Abendstunde. In Central schleicht sich Nachts etwas schauriges herum...
Reihenfolge:
Winry Rockbell
Alphonse Elric

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Mo Aug 10, 2015 9:12 pm

Winry war geradewegs auf dem Weg zurück zu ihrem Hotel hier in Central. Vor wenigen Tagen war sie von Resembool hierher nach Central City angereist um einen ihrer Kunden zu besuchen. In dem Fall hieß es wohl mal wieder Wartungsarbeiten an der Automail von eben diesem Kunden durchzuführen was für die junge Mechanikerin mal wieder hieß reichlich Materialien zu beschaffen.

Und dies ist natürlich auch der Grund warum sie jetzt zu dieser Späten Stunde noch unterwegs ist. Schließlich war es für das junge Mädchen nicht gerade leicht durch die ganze Stadt zu rennen nur um jeden einzelnen Händler zu fragen, ob dieser denn noch eine gewisse Sorte an Stahl vorrätig hatte und eben dieser ihr noch einen guten Preis dafür machen könnte.

Nach gefüllten Stunden hatte sie nun immerhin alles beisammen was sie für die Wartung am Morgigen Tag brauchen würde und dementsprechend auch noch froh darüber das sie jetzt auf den Weg zu ihrem Hotelzimmer war nur um sich dann in ihr Bett zu werfen und sich für eine Nacht mal so richtig zu entspannen schließlich hatte sie Morgen einen Haufen Arbeit vor sich.

Mit der nicht gerade leichten Einkaufstüte in ihren Armen schritt sie also nun die Straßen Central City's entlang und betrachtete dabei aufmerksam die Menschenmenge welche sich langsam aber sicher zu lichten schien. Aber wer konnte es diesen einigermaßen vernünftigen Menschen schon verdenken? Immerhin wurde es allmählich immer düsterer und in solch einer großen Stadt sollte man lieber nicht Nachts allein durch die Straßen wandern. Wer weiß was passieren konnte?

Stark ihren Kopf schüttelnd setzte die Junge Mechanikerin ihren Weg fort. Erst mal bedacht und aufmerksam, denn Gedanken erst mal in den Hintergrund drängend. Was sollte denn schon passieren? Ich wäre ja wohl kaum interessant für einfache Straßendiebe. So setzte die blonde Mechanikerin immerhin ihre Gedanken fest und beließ es auch fürs erste dabei. "Hoffe ich zumindest", kam sie nicht drum herum so leise wie möglich in sich hinein zu murmeln.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Mo Aug 10, 2015 9:56 pm

"Ed!! ED jetzt warte doch!!" Und weg war er... Alphonse war ihm eine ganze Weile hinterher gelaufen, doch keine Chance. Bei der Jagt nach diesem unheimlichen Typen vergaß sein Bruder alles um sich herum. Laut scheppernd rannte Al um die nächste Häuserecke und hatte ihn auch schon aus den Augen verloren. Mit einem metallischen Seufzen blieb der Junge stehen und winkelte den Arm hinter dem Helm an. //Warum musst du auch immer alles überstürzen Bruder?// ,dachte er niedergeschlagen und setzte sich wieder in Bewegung. Jetzt lief er völlig orientierungslos mitten durch die Stadt und hatte keinen Schimmer wo er nach Edward suchen sollte. Es wurde schon dunkel und kam das er die etwas belebteren Straßen erreicht hatte, gingen auch schon die Straßenlaternen an. In der Ferne glaubte er einen blonden Haarschopf zu erkennen. Das war zwar nicht sein Bruder aber... //Winry?// Er folgte ihr und kam auf die glorreiche Idee ihr mitten in einer dunklen Gasse von hinten den Handschuh auf die Schulter zu legen. "Hallo Winry." Er war froh ein bekanntes Gesicht zu sehen und nicht länger allein umher zu irren. Doch erschrecken wollte er sie eigentlich nicht.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Mo Aug 10, 2015 11:51 pm

So langsam wurde es düster und die Sonne war schon längst vom Horizont verschwunden. Stattdessen machten sich jetzt ein paar Sterne am Himmel breit und Winry erging es auch so als hätte sie irgendwo auch schon die Hälfte des Mondes aufgehen sehen, doch das war jetzt eher uninteressant.

W-warum irr ich noch hier herum sollte ich nicht eigentlich schon längst vor dem Hoteleingang stehen?
, ging es ihr allmählich bewusster über ihre Situation durch ihren noch gesunden und vorhandenen Verstand. Und desto mehr sie darüber nach dachte desto mehr geriet sie in Panik. Sie hatte sich doch nicht verlaufen oder? Nein so etwas würde ihr doch nie passieren? Und dennoch war es fraglich warum sie nicht schon längst in ihrem weichen und bestimmt gemütlichen Bett lag. Ob es denn jetzt gemütlich war oder eher weniger würde sie wohl in absehbarer Zeit nicht herausfinden können.

Vielleicht hätte sie ja doch nicht die Abkürzung in die Gasse nehmen sollen. Denn so langsam beschlich es der jungen Mechanikerin das dies überhaupt keine Abkürzung gewesen ist. Viel mehr ein Umweg wenn nicht sogar ein Labyrinth aus verwirrten Abzweigungen, Sackgassen und ineinander verzweigte weitere Gassen. Oh nein was würde sie denn nur machen wenn sie hier nicht mehr rausfinden würde. Nein was würde sie erst machen wenn irgendwo in einer Ecke dieser Gasse jemand auf, ein junges Mädchen wie sie es war, nur so warten würde bis er sie überraschen und schließlich überfallen kann.

Allein der Gedanke daran jagte Winry einen Schauer über den Rücken. "V-vielleicht kehr ich doch lieber um", kam es über ihre zierlichen Lippen. Gerade als sie Anstalten machte sich umzudrehen und der düsteren Gasse den Rücken zu kehren, legte sich aus dem nichts eine Hand auf ihre rechte Schulter.

Unwillkürlich zuckte die Automail-Mechanikerin zusammen, blieb daraufhin versteift stehen und wandte erst nach einigen Sekunden des Luftanhaltens ihren Kopf steif und bedacht langsam zu ihrer rechten Schulter auf der sich nun ein ihr unbekannte Hand breitmachte. Als sie nun davon überzeugt war, dass auf ihrer Schulter wirklich eine Hand thronte und kein anderes Lebewesen welches diesen Druck auf ihrem Körperteil hätte verursachen könne, jagte es ihr nun noch einmal einen Schauer über denn Rücken.

"W-w-WAHHHHHHHHH", brachte die junge Mechanikerin nur in Lebensangst aus sich heraus. Die Worte welche die Person daraufhin verlauten ließ bekam sie gar nicht mehr mit. Sie war viel zu beschäftigt ihren geliebten Schraubenschlüssel aus ihrer Kleidung hervorzukramen nur um sich dann mit fest geschlossenen Augen um ihre eigene Achse zu drehen und dem vermeintlichen Täter eins überzubraten.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Di Aug 11, 2015 10:10 pm

Er hätte es ahnen können. Man sollte ein Mädchen nicht mitten in der Nacht in einer einsamen Gasse einfach so ansprechen und dann auch noch berühren. Besonders nicht wenn es sich bei diesem Mädchen um Winry handelte. Ein markerschütternder Schrei erfüllte die Luft und gefühlt die ganze Stadt. Al schreckte zurück und riss soweit es ihm möglich war die künstlich leuchtenden Augen auf, als die junge Blonde herum fuhr und auch schon ihren Schraubenschlüssel schwang. Nun war er es der aufschrie und zurück stolperte. "Ahhh! Winry ich bin es doch!" ,versuchte er noch sich zu verteidigen doch da traf ihn das eiserne Werkzeug auch schon am Helm. Ein hohles, lautes Geräusch ertönte und die riesige Rüstung ließ sich auf den Hintern fallen. Ein Glück das der Helm nicht weggeflogen war. Und ein Glück das Al keinen Schmerz spüren konnte! //Das hätte bestimmt ziemlich weh getan...// Aber Ed bekam den Schraubenschlüssel ja auch recht oft übergezogen. So schlimm konnte es also nicht sein. Wobei sein Bruder ja auch ein richtiger Dickschädel war. "Beruhig dich doch Winry. Ich bin es. Al!" ,redete er auf die Mechanikerin ein und sah aus seiner momentanen Position zu ihr auf.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Sa Sep 19, 2015 5:58 pm

Spätestens als sie diesen metallischen Klang vernahm öffnete sie wieder ihre Augen. Das konnte doch niemals ein Mensch gewesen sein immerhin war ein Mensch nicht aus Metall. So hörte sich das metallische Geräusch zumindest an auch wenn es einen ihr undefinierbaren hohlen Nachklang hatte.

So neugierig über dieses Etwas hatte sie auch vor einigen Sekunden die Augen geöffnet und so wurde ihr in diesem Moment überhaupt bewusst WEN sie mit ihrem Schraubenschlüssel getroffen hatte. "A-Alphonse?", war verdutzt und sogleich überrascht, die Rüstung hier anzutreffen, von der jungen Mechanikerin zu hören. Und erst als sie Alphonse beruhigenden Ton in seiner Stimme vernahm, war die Automailmechanikerin gewillt das Werkzeug in ihrer Hand sinken zu lassen.

Verdutzt blickte sie nun also auf die vor ihr sitzende Rüstung. Winry hätte zwar das Angebot machen können Alphonse aus seiner misslichen Lage hoch zu helfen, jedoch hätte das blonde Mädchen nie die Kraft aufbringen können Al, auch wenn sie ihn noch so mochte, in seiner jetzigen Form zu helfen.

Und so kam sie schneller als sich Alphonse je aufrichten hätte können wieder zur Besinnung und wies Al mit ihrer ganz eigenen Art zurecht. "Sag mal Al was machst du den hier? Du hast mich ja zu Tode erschreckt! Solltest du nicht eigentlich schon in einem Hotel sein und...und schlafen?", nur zögerlich fügte sie ihre letzten Worte an denn immerhin wusste sie ja nicht ob ihre Worte eine Art Unwohlsein in Al ausgelöst haben. Denn sie wusste nur zu gut das die metallische Rüstung, in der die Seele ihres Freundes steckte, nicht schlafen konnte.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   So Sep 20, 2015 10:01 pm

Hätte Al die Möglichkeit gehabt zu lächeln, so hätte er Winry nun sicher entschuldigend angelächelt. Mehr als erstaunt und überrascht sah ihn das Mädchen an und ließ dann endlich den Schraubenschlüssel sinken. Einen Augenblick herrschte Stille, bis sie mit ihrer strengen und fürsorglichen Art die leere Rüstung zurecht wies. Verlegen legte Alphonse die Handschuhhand an den Hinterkopf. "Entschuldige. Ich wollte dich nicht erschrecken. Als ich dich in diese Gasse laufen sah bin ich dir gefolgt." ,erklärte er und rappelte sich wieder hoch. "Ich habe Ed aus den Augen verloren, wir...wir waren grade auf der Suche nach jemandem." Er konnte ihr ja schlecht sagen das sein älterer Bruder einem gefährlichen Typen nach jagte. Sie würde sich nur Sorgen machen. Zurecht... //Und ich bin doch ein so schlechter Lügner...// Was ihn nun aber auch interessierte... "Aber warum bist du denn noch so spät unterwegs? Hast du dich verlaufen? Wir sollten besser zurück gehen. Nachts treiben sich wirklich viele, gefährliche Gestalten in der Stadt herum." Und das war nicht gelogen. Das hatten die Drei ja schon am eigenen Leib erfahren müssen. Mehrere Male... Was ihre Äußerung betraf das er eigentlich schon schlafen sollte, freute ihn diese mehr als das sie ihn grübeln ließ. Klar der Junge konnte in seiner jetzigen Situation weder schlafen, noch essen noch spürte er Schmerzen... Aber das Winry so mit ihm redete gab ihn das Gefühl immer noch der Junge von damals zu sein. Auch wenn sie nicht viele Jahre trennten, so sah er die blonde Automailmechanikerin als gute Freundin und auch ein wenig wie eine große Schwester.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   Mo Sep 28, 2015 12:03 am

Langsam veränderten sich Winrys überraschte Gesichtszüge zu mitfühlendere und freundlichere. "Nein nein Al du musst dich nicht entschuldigen. Es war mein Fehler. Ich hätte gar nicht erst zu so Später Stunde draußen rumlaufen sollen dann hättest du mich nicht erst gesehen und ich hätte mich somit nicht erschrecken können", gab sie leicht lachend von sich. Als die metallene Rüstung schließlich auf die Frage der Automailmechanikerin hin antwortete hielt diese jedoch kurz inne. "Wir?...Wir!....Ed ist auch hier draußen? Und ihr verfolgt jemanden?", schon kam es wieder dazu das sich ihre Stimmlage in einem besorgten Unterton veränderte. "Hoffentlich ist dieser Jemand nicht gefährlich. Du und Ed solltet lieber so schnell wie möglich wieder zu eurem Hotel zurückkehren sobald ihr diesen Jemand gefunden habt. Wobeis mir lieber wäre wenn ihr sofort wieder zurückkehren würdet....hier draußen weiß man ja nie was Nachts durch die Straßen zieht", hängte die blonde Mechanikerin noch schnell in einem strengeren Ton an auch wenn immer noch etwas Besorgnis in ihrer Stimme mitschwang. Immerhin konnte sich das blonde Mädchen nie sicher sein welche Typen ihre Kindheitsfreunde schon wieder verfolgten. Am Ende würde es noch damit ausgehen das sie Ed's Automail wieder zusammenflicken müsse oder das Al plötzlich nur noch ein Trümmerhaufen wäre.

Winry wollte sich nun wieder ihrer vollen Aufmerksamkeit der Gasse die sich noch vor ihr erstreckte widmen als ihr nun auch Al mit der Frage die sie vorhin gestellt hatte entgegenkam. Auch wenn sie hoffte er würde ihre zur so späten Stunde Ausflüge nicht bemerken. Was im Nachhinein, wie Winry feststellte, ziemlich Naiv war. Nichtsdestotrotz war es nämlich schon finster und sie streifte durch die Straßen Centrals. So war es auch immerhin Al's gutes Recht nachzufragen was seine Kindheitsfreundin hier draußen noch machte.

"Naja...weißt du ich bin erst vor ein paar Tagen hier in Central angereist. Einer meiner Kunden hatte mich telefonisch hierherbestellt um nach seiner Automail zu sehen daher habe ich mir gedacht ich könnte heute noch schnell ein paar Ersatzteile kaufen...", womit sie auf ihrer Tüte in ihrer rechten Hand verwies. "...aber dann hab ich noch so viele Werkzeuge, schöne Muttern, Schrauben, geeignete Ersatzteile, Kabel und poliertes Metall gesehen, welches so schon geglänzt hatte das ich mir dieses einfach kaufen musst und da war dann auch noch so ein wunderbares Schmieröl was ich noch nie zuvor ge-...", ziemlich schnell für ihre Verhältnisse merkte die blonde das sie so langsam vom Thema abschweifte. "...jedenfalls kam es dann dazu, dass ich fast den ganzen Tag damit verbrachte und...naja dann wurde es halt so plötzlich ganz düster und...d-d-amit i-ich nicht so lange a-allein im dunkeln umherwandern muss,...da wollte ich halt diese Gasse zur Abkürzung nehmen", letzteres murmelte sie eher nur noch so in sich hinein in der Hoffnung das es niemand hören würde, wohl eher Al nicht hören würde. Ansonsten war ja weit und breit kein einziges lebendiges Lebewesen mehr zu sehen welches ihre Unterhaltung hätte belauschen können.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   So Okt 11, 2015 10:56 pm

Sie schien ihm direkt auf die Schliche zu kommen. Ja er hatte Wir gesagt. Aber er hatte auch nur gesagt das sie nach jemandem suchten. Woher wusste sie das sie Denjenigen verfolgten? Al stand vor ihr und fühlte ich ziemlich ertappt. Die Person der sein Bruder nun noch nachjagte war sicher alles andere als harmlos. Winry meinte das sie schnell in ihr Hotel zurück sollten wenn sie Denjenigen gefunden hätten. Alphonse lachte leise und blechern. "Ich glaube Ed schafft das auch ohne mich. Ich werde dich besser zurück zum Hotel begleiten. Nicht das dir noch etwas zustößt." ,meinte er sanftmütig. Es wäre sinnlos ihm nun weiter hinterher zu laufen. Al hatte keinen Schimmer wohin der Kerl geflohen war. Da musste er seinem großen Bruder wohl vertrauen und darauf hoffen das alles gut ging. Die Mechanikerin erzählte ihm nun mehr als ausführlich was sie seit ihrer Ankunft alles erledigt hatte. Natürlich war sie wieder den ganzen Ersatzteilen und Schrauben verfallen. //Typisch Winry. Wenn Edward wieder seine Automail beschädigt wird sie sich zwar aufregen aber es macht ihr bestimmt auch Spaß daran herum zu schrauben// ,dachte er sich belustigt. "In welchem Hotel bist du denn untergekommen Winry? Ich habe grade leider keinen Schimmer wo wir sind aber wir finden sicher jemanden der uns den Weg zeigen kann." ,meinte der Junge in der Rüstung zuversichtlich. Scheppernd setzte er sich in Bewegung. Er würde Winry begleiten und einfach hoffen das Ed auch bald im Hotel aufschlagen würde. Als leere Rüstung hatte er ja eigentlich nicht viel zu befürchten. Dennoch fühlte er sich nicht ganz wohl dabei durch die Gassen zu spazieren. Eine kleine Katze oder ein Hund hätte das natürlich schnell ändern können. Vielleicht begegneten sie ja noch welchen?
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   So Nov 22, 2015 9:46 am

Ja sie wusste wenn es um ihre Jungs ging, welchen Gefahren sie sich gerade aussetzten. So war es ihr auch ein leichtes zu erraten, dass wenn Al sagte, sie würden jemanden suchen, es auch so meinte, aber in dann, so wie sie nun Ed kannte, auch gleich zu verfolgen und in im gleichen Moment zu stellen. Sollten sie ihn den erwischen. Woran sie bei diesen Brüdern keinen Zweifel hegte schließlich kannte sie, die Elric's schon seit ihren Kindheitstagen, ging mit ihnen zur Schule und verbrachte jeden Tag mit den ihr gleichgesinnten Brüdern. Bis zu jenem Tag an dem sie ihre Freizeit immer und immer mehr.....der Alchemie zuwandten. Irgendwann kam es dann auch schließlich soweit, dass Ed Staatsalchemist wurde und sie Ihn und Alphonse nur noch seltener zu Gesicht bekam als sie es eh schon tat.

Kurz schwelgte die Junge Mechanikerin in alten Erinnerungen, welche ihre Gesichtszüge auch etwas trübten. Jedoch verflog diese Mimik schnell wieder, denn immerhin freute sie sich nun, nein eigentlich jedes mal wenn sie in Central war. Denn so wusste die Automail-Mechanikerin, dass sie früher oder später die Gebrüder Elric treffen würde. Wenn diese nicht wieder mit einem "Auftrag" vom Herrn Oberst Mustang beschäftigt waren.

Als Al seine Stimme, welche nun einen sanfteren Ton einschlug, wieder an Winry wand, sah diese zu ihm auf. Schließlich war die Rüstung ja immerhin größer als sie selbst. "Ja, Ja Ed wird sicherlich mit diesem Menschen, oder was auch immer es ist, das ihr da verfolgt.....fertig", zuletzt schluckte sie kräftig. Woher wollte sie den überhaupt wissen das Edward mit dem Wesen fertig wird? Vielleicht war es im nachhinein noch gefährlicher als Alphonse glaubte? Ach...Nein daran durfte sie erst gar nicht denken. Ed war stark, immerhin ist er mit jungen Jahren Staatsalchemist geworden und noch dazu ein sehr bekannter. Also...musste er ja, mit was auch immer, gut sein. Oder?

Desto mehr sie darüber nachdachte desto häufiger vielen ihr Situationen ein in denen Ed vielleicht gerade war. Würde er jetzt gerade, während sie und Al noch hier sprachen, an einer Wand lehnen mit einer klaffenden Wunde im Bauch...o-oder bereits irgendwo aufgehängt mit einem Strick, am Dach eines H-...oh nein allein der Gedanke trieb ihr schon den Angstschweiß ins Gesicht.

Schnell schüttelte sich, stellte die Einkaufstüte kurz ab nur um sich dann zur Besinnung bringend mit beiden flachen Händen einmal Kräftig auf ihre Wangen zu schlagen. Gut dass hatte geholfen. Vermutlich hatte sie jetzt gerötete Wangen, aber das war ihr egal auch den leichten Schmerz der schon wieder verklingen schien, beachtete sie nicht. Sie war wieder im hier und jetzt und ihre Situation war jetzt das einige um, dass sie sich eigentlich zu kümmern hatte...

Schnell wurde ihr jedoch wieder Bewusst das Al ja nicht nur Ed in seinem Satz erwähnte. "A-ahh danke Al das ist wirklich lieb von dir, dass du mich noch zurückbegleitest", fügte sie deshalb noch schnell an, ehe es noch zu einer peinlichen Stille gekommen wäre.

Winry setzte sich somit genauso wie die metallene Rüstung ein Stückchen weiter hinter ihr in Bewegung, jedoch nicht ohne vorhin noch ihre Einkaufstüte wieder hochzunehmen. "Ach...ähm weißt du Al.....da ich euch beide...naja also die Elric Brüder kenne....du weist schon...da hat man mir ein Zimmer im Hotel der Staatsalchemisten reserviert...",gab sie sich verlegend an ihrer linken Wange kratzend von sich. Irgendwie war es ihr schon peinlich gelegentlich behandelt zu werden als wäre sie, ja als wäre sie etwas besonderes etwas höherrangiges als die normalen Brüger Amestris. Und das alles nur, weil sie eine enge Freundin des Fullmetal Alchemisten und seines Bruders ist.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Central City's Dunkle Seite   

Nach oben Nach unten
 
Central City's Dunkle Seite
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Star Wars Rebels Theorie] Ashokas Schicksal
» .... hat gar keine Homepage (Seite)
» Big City Spirit
» Wizard101
» Auf nach Alabastia

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alchemie of Brotherhood :: Sonstiges :: Archiv-
Gehe zu: