Alchemie of Brotherhood

It's dark INSIDE the HOLE

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 08, 2015 11:18 pm

cf: Central City/Bahnhof/Bahnsteig des Bahnhofs

Sekitan kam direkt vom Bahnhof auf die vielen Straßen von Central City. Schon immer hatte er das Problem sich in Großstädten zurecht zu finden. Gut er ist das erste Mal hier alleine unterwegs, was die Sache noch erschwerter machte. Doch ein Positives hatten die Straßen: sie waren unter freien Himmel und so konnte Seki wenigstens ein paar Sterne ansehen.

Plötzlich blieb der Junge stehen und sah sich um. "Mist ich hab mich total verlaufen, was amche ich nur?", sagte er mehr zu sich als irgendwen anderes. Dann ging er in eine Richtung und kam dann plötzlich wieder an der selben Stelle an, wo er stehen geblieben war.

_________________
♥️~Scratch 21 Fan~♥️

YoutubeSoundCloudFanFictionFacebook
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 09, 2015 12:31 am

Cf: Gästezimmer der Hughes

Winry ging durch die Menschenleeren Straßen, war auch nicht verwunderlich zu dieser Uhrzeit trieb sich kein normaler Mensch draußen rum.

Das junge Mädchen beobachtete stillschweigend die noch funkelnden Sterne am Himmel, die noch solange funkelten wie sie konnten. Bald würde jedenfalls die Sonne aufgehen.

Als das Mädchen eine Bewegung aus der Gasse neben ihr vernahm schreckte sie ruckartig auf, sie vermutete es handelte sich schon wieder um einen Homunculi. In letzter Zeit war sie einfach nicht mehr sie selbst, wie die Mechanikerin feststellte. Sie würde sich in Zukunft wohl von Gassen fernhalten, wenigstens eine Zeit lang.

Dennoch trat sie interessiert etwas näher an die Gasse heran. "Ist da jemand?", fragte sie auch sogleich. Wenn es nun doch ein Homunculus ist? Jetzt würden sie mich bestimmt töten so ganz ohne Schutz, so ging es der blonden durch den Kopf. Sie dachte schon daran von der Gasse zurückzutreten.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 09, 2015 12:41 am

Sekitan lief dann schließlich von einer Gasse zur Straße daneben und plötzlich sah er jemanden vor sich. Seine Augen funkelten mal wieder wie zwei Sterne im Schatten der Gasse. "Endlich jemand den man nach den Weg fragen kann", dachte er sich und trat langsam aus den Schatten hervor, doch er blieb nach ein zwei Schritten stehen, sodass sein Gesicht noch im Dunkeln lag.

Er erkannte nun das es ein Mädchen war, nicht viel älter als Sekitan selbst, so wie er es feststellte. Und auch nicht viel größer. Er hielt sich zurück, denn sicher war er sich nicht ob das Mädchen den Weg zur Central Kommandantur wusste. Zumindest sah sie nicht ganz danach aus. Stumm blieb sein Gesicht im Schatten verborgen und gab nur seinen Mageren Körper preis.

_________________
♥️~Scratch 21 Fan~♥️

YoutubeSoundCloudFanFictionFacebook
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 09, 2015 12:51 am

Sie erkannte nach einigem Hinsehen, dass in der Gasse etwas kurz auffunkelte. Wie gestern Nacht, dachte sie sich und wich dabei einige Schritte zurück. Erst eine kurze Zeit später viel ihr ein dass dies mit dem Funkeln von Gestern nicht das geringste zu tun hatte. Das von Gestern war nämlich rot, doch dieses war es nicht. Oh nein diese war blau. Ein schönes blau wie Winry im nachhinein bemerkte.

Sie fasste also noch mal allen Mut zusammen, zumindest den, welchen sie noch hatte und fragte somit erneut: "Hallo? Ist da jemand?"

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 09, 2015 12:58 am

Sekitan beschloss doch auf sie zu zu gehen, wenigstens ein wenig. Langsam trat er komplett aus den Schatten und zeigte sich dann. "I-ich suche nach der Central Kommandantur. Weißt du wo ich sie finden kann?", fragte Sekitan zögernd. Noch nie sprach er so gerne mit Fremden, doch wenn man ihn kaum eine Chance lässt, dann kann Seki eben auch nichts dafür, wenn er stumm bleibt.

Doch hier war es was anderes, er ist noch in seiner Arbeitszeit, dank dem Minenaufseher. Und das zu unrecht, doch der Aufseher hört bestimmt nicht auf ein Kind, schon gar nicht eins, was ständig bei wilden Tieren rumlungert. Er hatte schon seit ein paar Tagen nichts mehr gegessen, kein Wunder. Sein Geld würde er erst nach dem Transport bekommen und zuvor durfte er auch nicht sich kurz einen Fisch fangen. Und das zeigte sein Körper, welcher halb abgemagert war. Doch ihm interessierte das nicht, solange er wenigstens etwas zu essen bekam um bei Kräften zu bleiben.

_________________
♥️~Scratch 21 Fan~♥️

YoutubeSoundCloudFanFictionFacebook
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Fr Apr 10, 2015 10:00 pm

Als die vermeintliche Gestalt etwas näher trat und Winry diese nun als einen kleinen jungen identifizieren konnte, atmete sie erleichtert aus. Sie schätzte den jungen in etwa auf Als oder Eds alter, also ungefähr so alt wie sie selbst war. Mit einem kleinen unterschied, er war doch etwas größer als der Fullmetal Alchemist.

Doch die junge Mechanikerin wurde je her aus ihren Gedanken gerissen als sie der junge fragte ob sie wüsste wo es zur Central Kommandantur ging. Winry blickte daraufhin erst mal verwundert und wagte sich einige schritte auf den jungen zu zugehen. "Warum willst du das denn wissen? ", fragte sie daraufhin etwas misstrauisch. Jedoch wollte sie sicher gehen, zur Zeit konnte sie einfach niemanden mehr vertrauen. Schon keinem Jungen welcher plötzlich mitten in der Nacht vor ihr in einer Gasse auftauchte.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 11, 2015 6:32 pm

Cf: Büro von Roy Mustang und seiner Untergebenen



Ein Auto reparieren zu lassen war einfacher als eines zu kaufen. Nachdem sie in zwei Läden war wollte sie noch einen aufsuchen und dann die Preise vergleichen. Billig war es so oder so nicht. Dafür ging einiges ihrer Ersparnisse auf, aber wenn sie es nicht bezahlte, dann bezahlte es niemand. Die Zentrale würde es als Einsatzschaden hinnehmen. Der Besitzer hätte einfach Pech gehabt. Das fand sie nicht richtig.

Die Blonde blieb stehen und blickte in die Gasse. Ohne steuern zu können kamen die Erinnerungen an Gestern zurück, an die Homunculi. Wo befanden sich diese Wesen wohl gerade? Immer noch in der Nähe? Die Vorstellung, dass so etwas gefährliches frei herumlief gefiel ihr überhaupt nicht. Sie brauchten so schnell wie möglich Anhaltspunkte für ihren Aufenthalt – bevor schlimmeres passierte. Der kleine Dicke, Gluttony hieß er, konnte gerade in diesem Moment Menschen verschlingen und nicht nur Autos.

Als sie weiter gehen wollten hörte sie eine Stimme aus der Gasse. Eine Stimme die er wohl bekannt war. Das Misstrauen ließ sie aufhorchen und ohne zu zögern trat sie ein. „ Winry“, grüßte sie das Mädchen und blickte zu ihrem Gesprächspartner. Ein junger Mann, der nicht viel älter als sie sein dürfte. „ Guten Tag“, grüßte sie ihn höflich.
Nach oben Nach unten
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Fr Apr 17, 2015 2:56 am

Seki wollte gerade dem Mädchen antworten, als er plötzlich jemand weiteres die Gasse betreten sah. Seine Augen gingen sofort zu jener Gestalt die sich als eine junge Frau entpuppte. Als diese ihn Grüßte brachte er ein schwaches und zögernders "Hallo" hervor. Kurz musterte er diese und war etwas erleichtert. "Endlich jemand vom Militär", dachte er sich.

Dann schluckte der Junge kurz und ließ seinen mageren Körper ein wenig näher zu den zwei Fremden schreiten. "Ich bin mit ein paar Leuten aus Youthwell vor nicht all zu langer Zeit mit dem Nachtzug angekommen. Wir sollen unseren Auftrag erfüllen. Nun muss ich mich in der Central Kommandantur melden und den Kohletransport anmelden. Nur wo befindet sich das?", sprach er langsam und höflich. Je mehr er die ältere von den Beiden vor sich beobachtete, desto mehr fiel ihm auf das sie einen ziemlich netten Eindruck machte. Doch aber auch das Mädchen, welche in seinem Alter sein müsste, schien ebenfalls diesen Eindruck zu machen.

Doch je mehr er rumstand, desto mehr meldete sich sein Magen zurück. Kein Wunder, wenn er seit Tagen nichts mehr gegessen hatte und während der Fahrt nichts bekam. Doch er würde sich wohl oder übel noch bis zu seiner Rückkehr nach Youthwell gedulden müssten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Fr Apr 17, 2015 9:29 am

Winry sah zu wie der kleine Junge vor ihr gerade etwas auf ihre Frage erwidern wollte, jedoch wurde dieser kurz davor abgelenkt. Doch von wem?

Die Junge Mechanikerin folgte dem Blick des Jungen und sah sich somit ebenfalls um. Kurz darauf hörte sie auch schon eine ihr bekannte Stimme welche ihren Namen rufen zu scheint. Ihr etwas düsterer Blick wandte sich zu einem etwas erfreulicheren und genauso erfreulich sprach die junge Mechanikerin: "Riza, was machst du denn hier?", setzte sie auch sogleich eine Frage voraus. Das zu so früher Stunde schon jemand durch die Straßen Centrals wanderte, hätte die blonde nun wirklich nicht gedacht. Da es sich aber bei dieser Person um den Oberleutnant handelte, wunderte es der Mechanikerin nicht besonders. Immerhin waren Militärleute immer früh auf den Beinen, schließlich hatten diese ja viel zu tun.

Kurz blickte sie noch zur älteren, als die blonde Mechanikerin jedoch eine zögerliche Stimme vernahm blickte sie sich wieder zu ihrem Gesprächspartner von vorhin um. Dieser Antwortete zunächst auf ihre Frage was dieser den bei der Central Kommandantur wollte.

Er muss also zum Central Kommandantur Gebäude um den Kohletransport zu melden, ging es der Automailmechanikerin durch den Kopf. Jedoch dauerte es nicht sehr lange, bis man in ihrem Gesicht ein leichtes lächeln vernehmen konnte. Das hätte er doch gleich sagen können, kam es ihr Gedanklich lächelnd in den Sinn. "Weist du was?", fragte sie daraufhin den kleinen Jungen, ohne wirklich eine Antwort darauf haben zu wollen und sprach deshalb schnell weiter: "Die Frau neben mir und ich, wir werden dich jetzt zum Centralgebäude begleiten, wir wissen nämlich ganz genau wo sich dieses befindet", gab sie aufmunternd von sich. "Und danach gehen wir mit dir in ein Café", fügte die Automailmechanikerin noch lächelnd hinzu, als sie den knurrenden Magen des Jungen vernahm.

Nachdem Winry dem Jungen geantwortet hatte flüsterte sie noch kurz zu Riza: "Geht das in Ordnung?"

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Fr Apr 17, 2015 11:11 am

Ich bin privat unterwegs“, antwortete sie auf die Frage der Hellhaarigen und schaute zu dem Jungen. Ein Arbeiter? In so jungen Jahren?, ging ihr durch den Kopf. Sie war sich ziemlich sicher das er nicht viel älter als Winry sein dürfte. Aber vielleicht irrte sie sich da und er sah jünger aus als er wirklich war. Dann fand sie es zusätzlich seltsam das er die Meldung allein machen wollte. Was war mit seinem Vorgesetzten, warum tat er das nicht? Nachdem was gestern passiert ist, hier in der Nähe, konnte man nicht vorsichtig genug sein. Egal ob vor ihren Augen ein junger Mann oder ein alter Greis stand. Sie wussten nicht wieviele andere Homunculi es noch gab und wie diese aussahen.

Ja, das geht in Ordnung“ Riza schaute zu den beiden. „ Ich begleite euch gern zur Central Kommandantur“ Ob sie mit den beiden dann noch ins Cafe gehen würde konnte sie in dem Moment noch nicht beantworten. Das kam darauf an was sich vor Ort ergab. Das mit dem Auto wollte sie auf jedenfall heute noch erledigen und danach stand noch Arbeit auf ihrem Schreibtisch an.

Der Junge brauchte etwas zu essen, das war nicht zu überhören und auch nicht zu übersehen und wieder fragte sie sich wie alt er wohl sein mochte, das er bereits arbeiten ging und wenn er es tat, warum er dann nicht genug Essen besaß um eine normale Statur vorzuweisen. Es gab dünne Menschen, doch er schien in ihren Augen regelrecht mager.

Mein Name ist Riza Hawkeye und wie ist ihr Name?“ Aus Höflichkeit sprach sie ihn Formel an, ganz gleich wie alt er war. So etwas lernte man beim Militär.
Nach oben Nach unten
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Fr Apr 17, 2015 6:10 pm

Es freute Sekitan das ihn dann die beiden Blonden dorthin bringen wollten. Doch als die Sache mit dem Cafe fiel, schaute er etwas erstaunt zu dem Mädchen hin.

"Äh a-aber nicht doch, mit einem Jungen wie mich kann man doch nicht einfach in ein Cafe gehen, zudem kennen wir uns nicht richtig. Und a-außerdem hab ich kein Geld, welches ich erst nach dem Kohletransport erhalten hätte...", gab er stotternd und zögernd von sich. Es freute ihn eigentlich, doch ihm war das nicht ganz geheuer. Nur wusste Seki nicht wie er damit umgehen sollte.

Dann sprach wieder die ältere der Beiden und er schaute zu ihr. Sie stellte sich höflich vor und er lächelte dann. "In Youthwell nennen mich alle Sekitan Suta, was Kohle Stern heißt", gab er grinsend und höflich von sich. "S-sehr erfreut Sie kennen zu lernen", fügte er rasch hinzu.

Seki war die ganze Zeit ruhig geblieben, bis er plötzlich etwas pelziges neben sich spürte. Als auch noch ein Schnurren kam, jagte er hoch und versteckte sich ängstlich hinter der älteren Blonden. Eine Katze stand da direkt neben ihm und er fürchtete sich vor Katzen wie die Pest. "Mach die Weg, mach die Weg. Bitte macht die Weg", stammelte er panisch und versteckte sich, an ihrer Jacke klammernd. Wenn man Sekitan wirklich aus der Fassung bringen wollte, musste man ihn nur schon eine Katze zeigen, schon bekäme er Angstzustände.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 5:47 pm

Auf den Auswegversuch reagierte die junge Automailmechanikerin nur lächelnd und antwortete anschließend: "Aber du hast doch Hunger oder? Wir können dich doch nicht einfach zur Central Kommandantur bringen und dich dann hungernd da stehen lassen", fügte sie daraufhin noch an, um ihre Aussage überzeugender klingen zu lassen. "Und um das Geld brauchst du dir keine Sorgen machen, zur Not werde ich das Essen bezahlen", gab sie zu Sekitans momentane Lage hin von sich. Was wäre sie denn für ein Mensch wenn sie einfach einen armen, für sie ziemlich dürren Jungen hungern lassen würde, obwohl sie selbst genügend Geld zur Verfügung hätte.

Der kleine hieß also Sekitan Suta, ein schöner Name, fand zumindest die blonde Mechanikerin. "Ich bin übrigens Winry, Winry Rockbell", gab die junge Mechanikerin nun auch ihren Namen preis.

Doch kaum hatte sich die Mechanikerin vorgestellt sah diese schon nicht mehr ihren Gesprächspartner vor ihr stehen. Stattdessen versteckte sich dieser hinter ihrer allzu bekannten Freundin Riza Hawkeye. Als Winry durch das Geschrei des Jungen erfuhr was der Auslöser für seine plötzliche Reaktion war musste die Mechanikerin herzlichst schmunzeln.

"Es gibt doch kein Grund angst zu haben, dass ist doch nur eine Katze die wird dir schon nichts tun", mit diesen Worten nahm sie die Katze welche sich vor kurzem noch bei dem kleinen Jungen, welcher Sekitan genannt wird, befand auf ihre Arme und drehte sich dann zu Riza und Sekitan um.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 6:59 pm

Die Blonde schwieg und stimmte Winrys Worten nur mit einem Nicken zu. Wie kann man den Jungen ohne Geld hier hin schicken?, ging ihr als nächstes durch den Kopf. Er nannte sich selbst Junge, also ging sie nun deutlicher davon aus bei ihm handle es sich um ein Kind und nicht um einen Erwachsenen der jünger aussah als er in Wirklichkeit war. Sie hatte ebenso wenig Probleme damit ihn zum Essen einzuladen wie Winry, trotzdem fragte sie sich warum er kein Geld dazu hatte oder wenigstens etwas von Zuhause mitgenommen.




Die Freude ist ganz meinerseits“, gab sie zurück als er sich mit dem Namen Sekitan Suta vorstellte und auch dessen Bedeutung erläuterte.




Das Gespräch wurde unterbrochen als der Junge sich hinter ihr versteckte. Zuerst dachte die Frau jemand hätte ihn von hinten angegriffen, aber die Gefahr stellte sich als anhänglicher Vierbeiner heraus. Sie schaute dem Tier kurz in die Augen und streckte dann die Hand aus um es zu streicheln. Ein Halsband trug es nicht, doch der Anhänglichkeit wegen musste sie oder er bereits Bekanntschaft mit Menschen gemacht haben. Die Katze hatte ein braunes Fell und bei genauerem hinsehen konnte man ein fleckenähnliches Muster unter dem Kinn erkennen.
Nach oben Nach unten
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 7:30 pm

Seki traute sich erst gar nicht los zu lassen und schon gar nicht hin zu sehen. "Katzen sind böse, sie tuen auf Freundlich und tun dir dann weh um sich dann das was du hast einfach zu nehmen", gab er vollkommen ängstlich und eingeschüchtert wieder.

Bei dem Punkt war er sich sicher, denn eine Katze hatte ihn mal seinen Fisch geklaut, den er mit mühe gefangen hatte. Und die Tage darauf passierte es mit dieser Katze immer wieder, bis Kalle ihr einmal Respekt eingeflößt hatte. Seitdem ließ ihn diese Katze in Ruhe, doch hatte sich daraus eine schlimme Katzenphobie entwickelt.

Doch langsam musste er auch wieder an den Auftrag denken, den er bekommen hatte. "K-können wir langsam l-los?", fragte er leise und noch immer recht ängstlich.

_________________
♥️~Scratch 21 Fan~♥️

YoutubeSoundCloudFanFictionFacebook
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 9:31 pm

Als Sekitan fragte ob sie bald los könnten antwortete die blonde Mechanikerin etwas hektisch: "Oh...aber natürlich wir können sofort los", als sie dies sagte sah sie noch kurz zur Bestätigung zu dem Oberleutnant. Dann ließ sie die Katze die sie bis eben noch auf ihrem Arm hatte wieder zu Boden und schritt dann aus der Gasse, in der sie bis eben noch gestanden hatte, nach draußen auf die immer noch leeren Straßen.

Als die drei durch die Straßen Centrals, in die Richtung des Kommandantur Gebäudes wanderten, flüsterte Winry bedacht leise zum Oberleutnant. Es sollte ja kein Unbeteiligter hören worüber das junge Mädchen gerade sprechen wollte. "Riza, denken sie manchmal noch über das nach was die Homunculi zu uns sagten. Sie wissen schon, dass wir niemanden etwas sagen sollten, was in dieser Nacht beredet wurde", kam es von der jungen Automailmechanikerin leise, fast schon etwas zu leise.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 9:43 pm

Sie haben scheinbar schlechte Erfahrung mit Katzen gemacht“, merkte die Frau an, jedoch nicht ohne die Katze solange zu streicheln bis Winry sie auf dem Boden ließ. Sie selbst konnte nichts schlechtes über diese Tiere sagen. In Zeiten wo sie den Umgang mit Menschen mied waren es Vierbeiner wie Katzen denen sie sich anvertrauen konnte. In den Augen dieser hatte sie sehen können, dass sie nichts böses wollte.

Nun ging es jedoch in Richtung Central Kommandatur. „ Ich denke das ist der falsche Zeitpunkt um über dieses Thema zu sprechen“, antwortete sie Winry und schaute zu Sekitan. Sie konnte verstehen warum das Mädchen darüber nachdachte, wollte sie auch darauf ansprechen, aber nicht auf offener Straße und noch weniger in Gegenwart eines Fremden.

Sekitan. Darf ich fragen warum ihr Vorgesetzter den Bericht nicht abgibt?

Tbc: Büro von Roy Mustang und seiner Untergebenen
Nach oben Nach unten
Sekitan Suta

avatar

Anzahl der Beiträge : 27
Anmeldedatum : 07.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 14 Jahre
TITEL: Coal Boy
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Sa Apr 18, 2015 9:55 pm

Als sich die Frau in Bewegung setzte, ließ er sie langsam los und ging mit. Es war für ihn schon ein recht langer Weg gewesen und endlich kam er das erste mal bei der Zentral Kommandantur an. Plötzlich fühlte sich Sekitan verloren in diesem riesigen Gebäude.

Als Riza ihn was fragte, sah er zu ihr rauf, wandte den Blick aber wieder ab. "Weil ich in den Augen des Minenaufsehers Mist gebaut habe und er das als Strafe ansieht. Der ist sowieso ziemlich Faul und lässt seine Arbeiter alles machen. Mir hat er nur weil ich wen das Leben gerettet habe meinen Lohn einkassiert und will es mir dann geben, wenn ich wieder da bin...", antwortete er auf die Frage.

Er ging dann direkt zur Information und kündigte den Kohlentransport an. Die Frau nickte und gab alles andere weiter. Denn erst jetzt durfte die Fracht entladen werden und das kann Stunden dauern, also hatte Sekitan noch etwas Zeit um sich wenigstens etwas die Stadt an zu sehen.

Tbc: Büro von Roy Mustang und seiner Untergebenen

_________________
♥️~Scratch 21 Fan~♥️

YoutubeSoundCloudFanFictionFacebook
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mo Apr 20, 2015 9:34 pm

Winry nickte auf die Antwort von Riza nur wissend und beließ es anschließend dabei. Schließlich hatten sie ein anderes Mal mehr Zeit über dieses bestimmte Thema zu reden.

So ging Winry eine Zeit lang neben Riza und dem Jungen her, bis Riza wieder das Wort ergriff und den Jungen daraufhin fragte warum sein Vorgesetzter den Bericht nicht selbst abgäbe. Gespannt auf die Antwort des Jungen blickte sie nun zu eben diesem und lauschte seinen Worten genau. "So darf das doch nicht weiter gehen oder? Immerhin darf er dich und deine Arbeitskollegen nicht so herablassend behandeln. Kann man da denn nichts machen?", letzteres war wohl eher an den Oberleutnant gerichtet.

Tbc: Büro von Roy Mustang und seiner Untergebenen

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Alex Louis Armstrong
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 14.04.15
Alter : 20

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: Mitte 30
TITEL: Strong Arm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 22, 2015 7:47 pm

cf: Bibliothek

Alex begleitete Lynn durch einige Straßen und Gassen. Die Bibliothek, die sie soeben verließen, würde niemals die Antworten bringen können, welche sie sucht. Allerdings kann der Major dass genau so wenig, zumindest in der aktuellen Situation. Glücklicherweise besitzt er einen gewissen Rang im Militär. Seine Hoffnung war es, dies einzusetzen, um mehr Informationen zu erhalten. "Ihre Mutter ist also schon seit ihrer Geburt krank? Dann gehe ich davon aus, dass auch schon lange Zeit nach einer Heilung für sie gesucht wird. Alleine das zeigt, wie schwer es sein wird, eine Lösung zu finden." Armstrong grübelte einen Moment. Dies war sicher keine Aufgabe, die sich von jetzt auf gleich erledigen lässt. "Ein einfacher Doktor wird sicher nicht helfen. Ich kannte zwar einst einen, der Alchemie beherrscht, allerdings könnte es schwer werden, ihn zu finden... Ich sichere Ihnen jedenfalls die gesamte Unterstützung von mir und meinen Untergebenen zu." Mit einem kleinen Funkeln im Gesicht dachte Alex an seine treuen Untergebenen, Ross und Brosh. Den beiden würde etwas zusätzliche Arbeit sicherlich nichts ausmachen. Nachdem die beiden nach einigen Metern in die nächste Gasse abbogen, machte Armstrong dann halt. Sein Gesichtsausdruck war ernst. Armstrong entschied sich, dass er sein Wissen über die Steine der Weisen mit ihr teilen sollte, wo sie nun an einem ruhigeren Ort waren. Jetzt wurde er wieder dramatisch. "Nehmen wir an, es gäbe einen Weg, an unbegrenzte Macht zu kommen... Etwas wie das Objekt, nachdem sie geforscht haben. Das würde Ihnen sicher helfen können... Aber sowas bekommt man sicher nicht einfach so, stimmen Sie da zu?"

_________________

This GIF has been passed down the Armstrong line for generations.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Mo Apr 27, 2015 1:19 pm

(ooc: Sooooooorrryyyy! Ich hätt nicht gedacht dass ich so lange zum Antworten brauche. @.@
Ich konnt mich nicht mal abmelden. v.v)

Lynn lief neben dem Mann Herr und lauschte seinen Worten. Doch einmal musste sie ihn unterbrechen.
"Es ist nicht so, dass meine Mutter eine bestimmte Krankheit hat. Sie hat von Geburt an ein sehr schwaches Immunsystem, dass ist zumindest was der Doktor sagt. Das bedeutet, dass ihr Körper sehr schwach ist und sie schneller krank wird als andere Leute. Gerade weil sie keine richtige Krankheit hat, gibt es auch keine Medikamente. Das einzige, was ihr etwas helfen würde, wäre, wenn wir aufs Land ziehen würden, aber dafür haben wir kein Geld." Sie beendete ihre Rede mit einem Seufzen. Sie hoffte wirklich, sie könnte als Staatsalchemistin genügend Geld verdienen um ihrer Mutter statt einer Heilung, wenigstens Ruhe und frische Luft zu ermöglichen.
Lynn waren die Hilfsangebote, mit der der Major sie überhäufte, etwas unangenehm. Nicht, dass sie etwas gegen Hilfe hätte und sie war wirklich froh drum. Aber dass Armstrong auch noch seine Untergebenen da rein ziehen wollte, dass fand sie dann doch zu viel des Guten. Immerhin gab es viele andere Angelegenheiten im Land, die sicher mehr Aufmerksamkeit verdienten, als ein Mädchen mit einer armen Familie und einer kranken Mutter. Davon gab es vermutlich Hunderte in Amestris.
Lynn wollte den Mann darauf ansprechen, doch als sie in eine Gasse abbogen, wurde der Major plötzlich sehr ernst. Etwas überrumpelt starrte die junge Frau ihn mit großen Augen an.
"Äh..." brachte sie zuerst nur heraus. Nach ein paar Augenblinzeln antwortete sie: "R-reden sie von dem Stein der Weisen? Ich bin mir sicher, dass man den nicht einfach so bekommt. Man bekommt nichts umsonst."
Nach oben Nach unten
Alex Louis Armstrong
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 14.04.15
Alter : 20

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: Mitte 30
TITEL: Strong Arm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mo Apr 27, 2015 1:47 pm

(ooc: Ist nicht schlimm ^^ )

"Sie sind nicht die einzige Person, die einen Stein der Weisen zum Lösen der Probleme gesucht hat. Was ich Ihnen vorhin in der Bibliothek erzählt habe, ist nur teilweise wahr. Denn es gibt tatsächlich solche Objekte, die einem große Macht bringen können. Und genau so groß ist allerdings auch der Preis." Der Major schaute der jungen Frau in die Augen und machte einen sehr ernsten Eindruck. "Einige Andere haben auf der Suche nach dem Stein herausgefunden, dass man diese herstellen kann... Allerdings benötigt man dafür lebendige Menschen... Und davon nicht wenige."  Alex legte noch eine weitere dramatische Pause ein, um Lynn etwas Zeit zu geben, diese Information zu verarbeiten.
"Ein Stein der Weisen könnte euch helfen. Allerdings sollten Sie wissen, was da hintersteckt und dann entscheiden, was sie machen. Das kommt jetzt vielleicht etwas plötzlich und Sie glauben mir eventuell nicht einmal, allerdings könnte ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, Sie alleine auf sowas stoßen zu lassen und dadurch in Gefahr zu bringen." Jetzt, wo er diesen Teil hinter sich hatte, war Armstrong erstmal erleichtet. Jetzt war allerdings die Frage, wie man am besten weiter vorgeht. Allerdings war Alex sich sicher, dass er Evelynn weiter unterstützen wollte, egal auf welche Weise. Sein großes, weiches Herz könnte es sonst nicht verkraften, zu wissen, dass ihre schwache Mutter weiterleidet.

_________________

This GIF has been passed down the Armstrong line for generations.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Fr Mai 01, 2015 2:36 pm

Die junge Frau blickte Armstrong mit einer Mischung aus Verwunderung und Misstrauen an. Doch während der Mann weiterredete, weiteten sich ihre Augen in Schock. Die Worte erreichten sie klar und deutlich und doch schienen sie in ihrem Kopf wild umher zu schwirren. Lebende Menschen...Lebende Menschen?
Auch als Alex zu Ende gesprochen hatte, starrte sie ihn an. 
"Lebende Menschen...?" wiederholte sie nun laut. "Für den Stein der Weisen...braucht man lebende Menschen? Einfach irgendwelche?"
Ihre Großmutter, sowie ihr Lehrmeister, lehrten ihr, die Alchemie wäre für das Wohl der Menschen da. Als wäre es eine Kunst, ihren Mitmenschen zu dienen und zu helfen. Ihr ganzes Leben lang lernte sie nur die positiven Dinge der Alchemie und wurde nie mit dem Negativem konfrontiert. Auch wenn sie das Amt der Staatsalchemisten nicht als einen guten Weg hielt, war sie trotzdem der Meinung auch die Militarisierung der Alchemie diente dem Menschen in Amestris und schütze sie. Weit im Westen, wo sie her kam, sagte man auch, die Ishvalier wären aufständisch geworden und hätten so die Sicherheit des Landes gefährdet. Lynn kannte nur diese Version der Geschichte.
Und nun brauchte man lebende Menschen? Für die Alchemie, die den Menschen dienen sollte, sollten unschuldige Menschen geopfert werden? Lynn's utopisches Bild der Alchemie fing an vor ihren Augen zu zerbrechen.
"Das...ist nicht wahr." sagte sie mit gebrochener Stimme, die so klang als würde sie jeden Moment weinen. Doch von einem Schlag zum anderen kochte eine unerklärliche Wut in ihr hoch. Ohne zu wissen was sie tat, ergriff sie dem Major am Kragen, oder eher an der Brust, da sie an den Kragen nicht hin kam.
"DAS IST EIN DUMMER SCHERZ! Sagen Sie sofort dass das ein Scherz war, oder ich hau ihnen eine rein!!! Und glauben sie ja nicht ich lasse mich von ihrer großen Statur einschüchtern! Ich hab schon gegen 5 ältere Jungs gekämpft als ich ein Kind war! Ich mach sie fertig, wenns sein muss." schrie sie den Mann an. 
Ihr Vorsatz, sich vor Vorgesetzten zusammen zu reißen, war somit zerstört. Sie hatte ja nicht ahnen können, mit so etwas konfrontiert zu werden. Vermutlich hatte die Frau Glück, dass es Major Armstrong war, den sie so bedrohte. Er hatte wohl mehr Nachsicht mit ihrem aufbrausendem Benehmen als so manch anderer.
Nach oben Nach unten
Alex Louis Armstrong
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 14.04.15
Alter : 20

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: Mitte 30
TITEL: Strong Arm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Fr Mai 01, 2015 4:17 pm

Armstrong fiel es schwer, Evelynns Reaktion mit ansehen zu müssen. Zu gut konnte er verstehen, dass sie dies nicht wahrhaben wollte, für ihn und die Elric-Brüder war es damals nicht anders gewesen. Aber es ist nunmal die Wahrheit, eine gefährliche Wahrheit. Sie griff ihn an seiner Kleidung und drohte ihm, doch Armstrongs Gesichtsausdruck zeigte, dass es kein Scherz war. "Ich verstehe, wie Sie sich fühlen müssen." Verständnisvoll legte Alex seine große Hand auf ihre Schulter. "Ihr seid nicht die erste Person, die so reagiert. Sie können mir glauben, dass mich das genau so getroffen hat. Wir wissen zwar nicht viel mehr, doch was ich Ihnen gesagt habe, ist die Wahrheit." Lynn war sichtlich aufgebracht, doch es war wahrscheinlich das beste, wenn sie ihre Emotionen erstmal an ihm auslässt. Ihn sollte es nicht stören, denn auch wenn sie schon als Kind gegen ältere Jungs gekämpft hatte, so hatte auch Alex eine ältere Schwester, mit der er klarkommen musste. Armstrong versuchte, stark zu bleiben, doch konnte er ein paar Tränen nicht zurückhalten. "Bitte versucht zu verstehen, warum ich Ihnen diese vertraulichen Informationen gebe..." Sollte herauskommen, dass Armstrong dieses Wissen jemandem mitgeteilt hat, könnte ihn das in ziemliche Schwierigkeiten bringen. Jedoch tat er es trotzdem, um sie vor den Gefahren, die die Steine mit sich bringen, zu schützen.

_________________

This GIF has been passed down the Armstrong line for generations.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Di Mai 05, 2015 7:32 pm

Zu Lynn's Glück reagierte der Major mit Verständnis. Er legte eine Hand auf ihre Schulter und versuchte die Frau zu beruhigen. Das gelang ihm auch zum Teil, denn sie lies langsam sein Hemd los und hörte ihm zu, jedoch nicht ohne finster auf den Boden zu starren und mit den Zähnen zu knirschen.
Natürlich ist das die Wahrheit. Warum sollte er mich auch anlügen?
Lynn seufzte und sah wieder auf.
"Ich verstehe." Sie verbeugte sich kurz und fügte hinzu. "Es tut mir Leid, dass ich ihnen gedroht habe. Das war nicht richtig. Ich muss wirklich noch an meinem aufbrausenden Benehmen arbeiten."
Die junge Frau lehnte sich mit dem Rücken an eine Hauswand und blickte durch den schmalen Spalt zwischen den beiden großen Häusern vor und hinter ihr zum Himmel hinauf.
"Ich kann das, was sie sagen, immer noch nicht fassen. Aber dann kann ich den Stein keinesfalls benutzen! Das ist weder moralisch, noch mit meinem eigenen Gewissen vereinbar. Und meine Mutter wäre sehr wütend, wenn für ihre Gesundheit viele Menschenleben geopfert werden müssten. Sie würde wohl irgendetwas nach mir werfen. Bücher zum Beispiel." Auch wenn das Thema sehr ernst war, konnte sich Lynn ein leises Lachen nicht verkneifen. "Ironischerweise wären es wohl ein Haufen Alchemie-Bücher meiner Oma." 
Sie wurde schnell wieder ernst und blickte den Major an. "Sie erzählten von einem Arzt. Haben sie wenigstens irgendeinen Hinweis, wo er sein könnte?"
Nach oben Nach unten
Alex Louis Armstrong
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 57
Anmeldedatum : 14.04.15
Alter : 20

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: Mitte 30
TITEL: Strong Arm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Di Mai 05, 2015 7:58 pm

Zu Armstrongs Erleichterung beruhigte sich die junge, aufbrausende Frau ein wenig. Ein Kampf mit Verbündeten wäre das letzte, was er wollte. Umso erfreuter war er, als sie seine Kleidung losließ und sich gegenüber an die Wand lehnte, sodass auch Armstrong noch einmal durchatmen konnte. "Es liegt an Ihnen, ob Sie solch ein Mittel verwenden würden. Aber ich respektiere ihre Einstellung dazu sehr." Armstrong war selber kein großer Freund der Steine der Weisen. So praktisch sie vielleicht auch sein mögen, es wurden schon zu viele unschuldige Seelen geopfert und auch Armstrong kann das kaum mit sich vereinbaren. Glücklicherweise lockerte Evelynn die Situation dann ein wenig auf. Bei dem Gedanken an ihre bücherwerfende Mutter musste auch Armstrong schmunzeln und ein kleines bisschen Glitzer war auch zu sehen. Dann dachte er noch einmal scharf nach, als Lynn den Arzt ansprach. Das letzte Mal sah er Tim Marcoh in einem kleinen Städtchen auf dem Weg nach Resembool. Oder sollte er ihn vielleicht eher Dr. Mauro nennen? Dass er ursprünglich für das Militär nach Steine der Weisen geforscht hatte, wollte er ihr auch vorerst nicht mitteilen. Immerhin wusste er, dass sich der Doktor schon lange zurückgezogen hatte und nichts mehr damit zu tun hatte. "Das letzte Mal habe ich ihn zufällig in einer kleinen Stadt im Osten getroffen, auf dem Weg nach Resembool. Allerdings ist das schon eine Weile her und seitdem habe ich nichts weiteres gehört. Vielleicht lebt er immernoch dort, was ich aber nicht versprechen kann.", antwortete er schließlich nachdenklich.

_________________

This GIF has been passed down the Armstrong line for generations.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasse    

Nach oben Nach unten
 
Gasse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alchemie of Brotherhood :: Amestris :: Central Area :: Central City :: Central City: Straßen, Gassen,...-
Gehe zu: