Alchemie of Brotherhood

It's dark INSIDE the HOLE

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Gasse

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 278
Anmeldedatum : 21.02.15
Ort : irgendwo in Amestris

BeitragThema: Gasse    Sa Feb 28, 2015 2:56 pm

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://fullmetalbrotherhood.forumieren.com
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mo März 30, 2015 8:05 pm

Cf:...

Es war später Nachmittag, die junge Mechanikerin hatte sich bereits bei den Hughes eingelebt und wollte sich nun ein bisschen in der Stadt umsehen, vielleicht gab es hier ja einen Laden welcher Automailteile oder wenigstens Werkzeuge verkaufte. Immerhin konnte die blonde mal wieder einen neuen Schraubenschlüssel gebrauchen.

Jedoch wurde sie auf ein rötliches Funkeln in einer Gasse von Central City aufmerksam, worauf sich die junge Mechanikerin kurzerhand entschloss dieses Funkeln auf den Grund zu gehen.
Was war das bloß?, dachte sich die blonde Automailmechanikerin, während sie in die dunkle Gasse trat.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Mo März 30, 2015 8:46 pm

Cf: Empfangshalle des Bahnhofs




Riza war zufrieden. Nachdem sie den Major vor zwei Tagen vom Bahnhof zur Central Kommandantur gebracht hatte verliefen die Gespräche zufriedenstellend. Sie war nicht bei jedem einzelnen dabei, aber er schien zufrieden mit den Informationen seines Kollegen zu sein und so konnten sie erwarten ebenfalls zufriedenstellende Informationen zu bekommen.


Black Hayate interessierte das recht wenig, als die beiden gegen Ende des Tages spazieren gingen. Manchmal würde sie gern wissen wie die Welt aus seiner Sicht betrachtet aussah, was er über die Menschen herum dachte. Aber dann... dann fragte sie sich ob er nicht dachte sie wären alle...

Als der Vierbeiner anhielt tat sie ihm es gleich. Er schnüffelte allerdings nicht am Boden, sondern schaute stur geradeaus. „ Was hast du den?“ Sie folgte seinem Blick, doch obwohl ihre Augen gewiss nicht die schlechtesten waren konnte sie niemanden sehen. Hayate bemerkte dafür umso mehr. Er legte die Ohren nach hinten und knurrte. Aggressiv erlebte man dieses Tier wirklich nur selten, also musste etwas davorn sein. Sie zog ihre Waffe und bewegte sich langsam weiter, zog den jungen Hund immer wieder zurück wenn er voraus rennen wollte.




Er führte sie zu einem dickeren Mann ohne Haare, der vor einer Straßenlaterne stand. Das an sich wäre nicht so ungewöhnlich... wenn er diese nicht im nächsten Moment aus der Erde gerissen und... gegessen hätte.

Die Frau traute ihren Augen nicht.

Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mo März 30, 2015 9:11 pm

Winry schritt immer weiter durch die immer dunkler werdende Gasse. "Was war das nur?", flüsterte sie immer wieder zu sich selbst. Bedacht darauf so wenig wie möglich Geräusche von sich zu geben hielt sie kurz vor einem grellen Licht an. Es muss eine Straßenlaterne gewesen sein, welches dieses grelle Licht absonderte, so vermutete es die Mechanikerin.

Die blonde Automail-Mechanikerin musste feststellen, dass es schon sehr dunkel geworden war, nicht wie zuvor, als sie die Gasse erst betreten hatte.

Sie blinzelte ein paar mal bis sie sich an das plötzliche Licht gewöhnte. Winry sah sich verwirrt um, jetzt Stand sie einige Meter vor einer Laterne doch von dem roten Funkeln, welches sie zuvor in der Gasse erblickte war nichts mehr zu sehen. Stattdessen blieben ihre Augen, an einen etwas rundlicheren Kerl, hängen. Was tat er da nur?, rief es der jungen Mechanikerin immer wieder durch ihre Gedanken. Gerade als sie einige Schritte auf diesen zugehen wollte, um ihn zu fragen was er denn an solch einem Ort machen würde, wurde sie auch schon Zeuge wie dieser Kerl die komplette Straßenlaterne aus dem Boden riss und in sich hineinschlang.

Winry blieb regungslos stehen. Das konnte doch gerade nicht wirklich passieren. Ihre Augen mussten ihr einen Streich spielen. Das war unmöglich. Ungläubig rieb sie ihre Augen und blickte danach noch einmal zum Ort des Geschehens. "Das ist unmöglich", gab sie fassungslos von sich, denn sie blickte immer noch auf diesen glatzköpfigen Kerl, welcher sich gerade die Finger leckte. Er hatte wirklich die Laterne gefressen, ihre Augen haben die junge Mechanikerin also doch nicht getäuscht.

Zuerst bemerkte die Mechanikerin gar nicht, dass von ihr rechts aus gesehen der Oberleutnant mit seinem Hund Black Hayate stand. Zu tief saß noch der Schock und die Verwunderung über diesen Kerl. "W-was haben sie da eben gerade gemacht", wohl nicht klug dies zu fragen, in Angesicht der Situation die sie sich befand. Jedoch die einzige Möglichkeit herraus zu finden wie dieser Kerl eben eine ganze Laterne verschlingen konnte.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Di März 31, 2015 10:30 am

Würde Black Hayate den Mann nicht anbellen, sie würde denken er sei nur eine Einbildung, ein Zeichen von Überarbeitung. Irgendetwas schien dem Hund an dieser Person nicht zu gefallen und sie konnte das sehr gut nachvollziehen. Ein Mensch der Laternen verschlang... Es gab Menschen die die seltsamsten Sachen aßen, aber das waren Sachen die gegessen werden konnten, Insekten beispielsweise. Eine Straßenlaterne war etwas vollkommen anderes. Das sollte physikalisch gar nicht möglich sein...


Die Frau blickte zur Seite als jemand den Fremden ansprach. „ Winry“ Im Gegensatz zu vor ein paar Tagen freute sie sich dieses mal nicht das Mädchen zu sehen. Ihrem Gesichtsausdruck nach zu urteilen hatte sie gerade dasselbe gesehen wie die Soldatin. „ Bleib weg von ihm!“, wies sie das Kind an. Der Mann machte zwar keine Anstalten die beiden zu beachten, aber sicher war sicher. Mit dieser Person konnte etwas nicht stimmen.




Sie bückte sich zu Hayate runter und machte ihn von der Leine los. „ Gib auf sie acht“, wies sie ihn an und der Vierbeiner stürmte in Winrys Richtung, wo er den glatzköpfigen Mann erneut anknurrte. Das Tier wusste um die Gefahr die von ihm ausging. Sie wusste nicht woher er das wusste, trotzdem vertraute sie auf seine Instinkte.


Sir“, sprach sie den Fremden an. Im ersten Moment sah es tatsächlich aus als würde er endlich bemerken, dass er beobachtet wurde. Aber dann schnappte er sich ein Auto, hob es hoch als wäre es bloß ein Stapel Papiere und... tat dasselbe damit wie mit der Laterne. In drei, vier bissen verschlang er ein Auto wie andere ein Sandwich aßen.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Di März 31, 2015 11:55 am

Als die blonde eine nur ihr zu bekannte Stimme hörte blickte sie sofort von dem Ungetüm vor ihr, zur Richtung von der die Stimme kam. "....Hawkeye?", gab sie wohl ebenso verwundert wieder. Doch weiter konnte die Mechanikerin nicht sprechen, denn der Oberleutnant gab ihr auf einmal den Befehl von diesem Kerl, der eben noch eine Laterne verschlungen hatte, weg zu bleiben. Winry bemerkte dass Rizas Gesichtsausdruck nicht gerade freundlich rüberkam, ihre Handlungen waren ebenso bedacht und vorsichtig. Langsam hatte die Automailmechanikerin das Gefühl, dass hier etwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zuging. Folglich nahm sie sich die Anweisung von Hawkeye zu Herzen und wich einige Schritte von dem immer noch Unbekannten, zurück.

Die jugendliche Mechanikerin begriff langsam, das dieses Ding, welches eine Laterne verschlungen hatte kein Mensch war, noch war es ein Freund oder etwas anderes menschliches. Spätestens als sie zusehen musste wie der Oberleutnant ihren Hund zu ihr schickte, wurde sie noch misstrauischer. "Hawkeye was geht hier vor sich? Was ist dieses Ding vor uns?", fragte sie auch sogleich an die Soldatin gewannt. Anscheinend interessierte es diesem Kerl, Ding oder was auch immer es war, nicht was die beiden Frauen zu bereden hatten. So ließ sich dieses Wesen nicht stören und verdrückte zu gleich auch noch ein Auto mit allem Drum und Dran.

Winry wollte jetzt endlich wissen in was sie sich da gerade selbst hineingeritten hatte. Dennoch ließ sie sich dabei erwischen wie sie das Erscheinungsbild dieses Kerls genauer betrachtete, er war fett das stimmte noch dazu war er sehr klein, hatte an sich fette und breite Arme und noch dazu eine Glatze. Na gut wäre die Tatsache nicht, dass er eben eine Laterne und ein Auto gefressen hatte, könnte man glatt meinen es wäre nur nen harmloser etwas rundlicher Kerl, der sich verlaufen hätte, wie es den Anschein nahm. Jedoch erkannt die junge Mechanikerin weitaus mehr. Er trug einen schwarzen ja fast hautengen Anzug und hatte an manchen Stellen rote Kreise auf seiner Haut.

Nach und nach kam ihr dieses Wesen immer weniger vertraulicher vor. Weshalb sie, nur zur Sicherheit ihren Schraubenschlüssel, welchen sie in den meisten Fällen immer bei sich trug, zur Hand nahm. Auch wenn sie wusste, dass dieses Werkzeug nicht viel bringen würde.

Plötzlich sah es so aus als würde diese Gestalt nach weiterem Essbaren suchen, was er verschlingen konnte. Denn überraschender Weise drehte sich diese Gestalt zu Winry um und blickte ihr direkt in die Augen, dabei konnte sie seine Zunge erblicken die aus seinem weit geöffneten Mund ragte. Die junge Mechanikerin war wie erstarrt, sie hörte nur noch wie Hayate unaufhörlich bellte, doch zu weiterem war die blonde einfach nicht fähig. Gebannt blickte sie auf die Zunge des Wesens, das Zeichen was sie darauf sah, sei es nun ein Tattoo oder ein Pentagramm, kam der blonden nämlich allzu bekannt vor. War dieses Zeichen nicht mal in einem der Alchemie-Bücher eingezeichnet, die Ed und Al als Kinder immer mit sich rumschleppten, kamen ihre Erinnerungen an früher wieder zurück in ihr Gedächtnis. Aber Nein, da war noch etwas anderes. Sie kannte das Zeichen noch von etwas anderem her. Waren das nicht die Typen gegen die Ed und Al mal gekämpft hatten?, fragte sich die junge Mechanikerin. Doch ihr wollte einfach nicht mehr einfallen wie sich dieses Wesen nannten.

Jedoch bevor sie groß Zeit hatte darüber nachzudenken bewegte sich das Wesen vor ihr, nur nicht in ihre Richtung, wie die blonde Feststellen musste. Anscheinend hatte das Ding bemerkt dass es noch eine Frau gab, welche er verschlingen konnte. Winry sah zu wie er sich von ihr wegbewegte und in die Richtung des Oberleutnants blickte. Dabei hörte sie nur noch wie dieses Wesen schrie, dass es Hunger habe und jetzt essen würde. Geheuer war es der jungen Mechanikerin nicht weshalb sie auch sogleich schrie: "Riza passen sie auf." Sie fing schon an zu laufen, der Hund Riza's welcher noch vor Sekunden neben ihr stand natürlich auch, jedoch waren sie viel zu langsam. Das Wesen sprang nur so von seinem jetzigen Standpunkt aus in die Luft in die Richtung des Oberleutnants. Dabei hinterließ das fette Wesen eine Art Druckwelle welche Black Hayate und die Automailmechanikerin zu Boden warf.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Di März 31, 2015 6:42 pm

Die Blonde schwieg. Nicht etwa weil sie keine Antwort geben wollte, sondern weil sie es nicht wusste. 'Ding' traf es als Bezeichnung eigentlich schon ganz gut. Einen normalen Mann konnte man dieses Wesen nicht nennen. Ein normaler Mann konnte keine Dinge verschlingen die größer waren als er selbst. Ist das Alchemie?, fragte sie sich selber. Das wäre eine Erklärung, aber wenn, dann hatte sie noch nie von dieser Art von Alchemie gehört. War es nicht auch so, dass Alchemisten etwas opferten um etwas dafür zu bekommen? Dieses Wesen verschlang einfach nur Sachen, mit ihm passieren tat nichts. Es machte ihn nicht dünner, jedoch auch nicht dicker. Nachdem das Auto verschwunden war stand er genauso da wie vorher. Als hätte sie sich das ganze nur eingebildet.


Was nicht so war, denn sonst würden es die beiden anderen die sich vor Ort befanden nicht auch sehen. Als es sich zu Winry und Black Hayate drehte hielt sie ihre Waffe auf die Zielperson. Wer solche Dinge verschlingen konnte würde auch nicht vor Lebewesen halt machen und ab da wurde eine Grenze überschritten. Ein Auto und eine Straßenlaterne konnte ersetzt werden, ein Hund und ein Kind nicht und sie würde gewiss nicht tatenlos zusehen wie er jene aufaß.


Glück im Unglück verlor der Glatzkopf das Interesse an den beiden. Stattdessen wandte er sich nun ihr zu. Gut. Sie konnte sich besser verteidigen. Sollte er ruhig versuchen sie zu futtern, an ihr wird er sich die Zähne ausbeißen. Als er die Zunge raus streckte konnte sie ein Tattoo darauf erkennen. Das verstärkte ihr Gedanke es hatte etwas mit Alchemie zu tun, auch wenn sie nicht wusste welche.
Bleiben Sie stehen“, verlangte die Soldatin und zielte auf den Fremden. Der zeigte kein Interesse an der Waffe. Er redete nur weiter von essen. Als wäre das alles an was er denken konnte.

Im nächsten Moment sprang er zum Angriff und gab ihr damit die Erlaubnis zu schießen. Sie zielte auf seine Beine. Ihn töten wollte Hawkeye nicht zwingend. Sie wollte wissen um was es sich bei diesem Wesen handelte. Das ging am besten wenn sie ihn gefangen nahmen.

Die Treffer erzielten ihre Wirkung und der Angreifer stürzte an der Stelle zu Boden an der sie vor zwei Minuten noch stand. Der Aufprall ließ die Erde in der Umgebung erzittern als wäre es ein Erdbeben.
Winry. Black Hayate. Alles in Ordnung?“ Riza senkte die Schusswaffe und lief in die Richtung der beiden, die auf dem Boden lagen. Der Hund rappelte sich als erster wieder auf und fing erneut an zu Bellen. Da wusste sie, ohne sich umzudrehen, das es noch nicht vorbei war.


Als sie sich umdrehte stand das Wesen wieder. Die Wunden an seinen Beinen heilten in Sekundenschnelle. Das löste eine Art Erinnerung in ihr aus. Gestern... der Major hatte etwas gesagt... Das ist unmöglich. Ein Loch im Boden schließt sich doch auch nicht im nächsten Moment oder?. Sie hatte nicht nachgefragt um was es bei dem Gespräch ging. Das war über ihrem Rang. Trotzdem hatte sie das Gefühl es hing hiermit zusammen. Einfacher machte es die Situation nicht.


Die 26- Jährige bewegte sich zu den beiden hin und zielte erneut auf die Beine. „ Wenn ich ihn getroffen habe lauft ihr weg und geht in die Central Kommandantur, verstanden?“ Ihre Stimme duldete keine Widerrede. Black Hayate kannte den Weg. Er würde Winry dorthin bringen.


Was machst du wieder für einen Unsinn, Gluttony?“, erklang es da auf einmal von einem Balkon aus. Sofort wandte das Wesen den Kopf in die Richtung und schien äußerst glücklich als er die Schwarzhaarige Frau sah.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Di März 31, 2015 7:33 pm

Winry war zuerst leicht benommen sie wusste nicht warum sie sich auf einmal am Boden wiederfand. Also stütze sie sich mit ihren Händen wieder auf und blieb erst mal verwirrt dort sitzen wo sie zunächst auch war. Sie blickte sich um, Hayate Riza's Hund hatte sie ebenfalls schon wieder aufgerappelt und bellte nun munter weiter. Erst langsam kam ihr Erinnerungsvermögen wieder zurück. Ja genau da war dieses auf jeden fall nicht menschliche Wesen, welches es auf sie und den Oberleutnant abgesehen hatte. Reflexartig als sie die Erinnerung an den Oberleutnant wiedererlangte, blickte sie auch schon in die Richtung in die sie, vor der Bekanntschaft mit dem Boden, hätte laufen wollen. "Oberleutnant", rief sie nur ohne sich die Umgebung genauer anzusehen, zu groß war die Angst, dass Riza etwas passiert sein könnte.

Jedoch hatte Riza sich bereits dem Wesen angenommen und diesen auf die Beine geschossen, welches daraufhin wie ein Zementsack zu Boden krachte. Winry konnte gar nicht erst schnell genug schauen, schon war die ältere an ihrer Seite. "Gott sei dank ihnen geht es gut ", erwiderte die Mechanikerin erleichtert, ehe sie tief ausatmete. "Ja Black Hayate und mir geht es soweit ganz gut", konnte die blonde Mechanikerin nur auf Riza's besorgter Frage hin antworten.

Während der Oberleutnant das Wesen im Auge behielt, stemmte sich die nun wieder etwas zu Sinnen gekommene Mechanikerin vom Boden ab bis sie wieder sicher den Boden unter ihren Füßen spüren konnte. Ihre Gedanken die sich vor dem Stürz noch zu Orden schienen, sammelten sich jetzt und die Antwort auf dieses Wesen kam ihr nun wie ein Geistesblitz. "Riza...", rang die Mechanikerin um Aufmerksamkeit und bekräftigte diese indem sie ihre rechte Hand auf die Schultern des Oberleutnants legte. "...ich weiß jetzt was das für W-...", ehe sie ihren Satz zu ende führen konnte, drang auch schon eine andere Stimme in ihr Ohr.

Von irgendeinem Balkon in der Nähe aus, konnte Winry eine Stimme vernehmen, die das Wesen, mit dehnen Winry und Hawkeye schon Bekanntschaft gemacht hatten, zu kennen schien. Zumindest sah es so aus, denn diese Stimme fragte was dieses Wesen denn schon wieder für einen Unsinn machen würde.

Hawkeye's Befehl sie sollten, sobald sie geschossen hätte zur Central Kommandantur laufen, hatte die blonde Automailmechanikerin schon wieder verdrängt. Stattdessen traute Winry sich nun in die Richtung der Stimme zu blicken, aus der diese gekommen war. Sie erkannte eine ebenso auffällige Frau wie das Wesen, welches unmittelbar vor dem Oberleutnant und ihr stand. Die gleichen Merkmale und das Gleiche Zeichen, nur das es sich bei der Frau, konnte man sie überhaupt so nennen, in der Mitte ihrer Brust befand. Also noch so ein Wesen schlussfolgerte Winry. "Wir haben überhaupt keine Chance", gab die blonde Mechanikerin nur aufgelöst von sich während sie zu den übermenschlichen Wesen vor ihnen Blickte. Die junge Mechanikerin klammerte sich dabei unbewusst an die Kleidung des Oberleutnants.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 01, 2015 12:17 am

Mach dir um mich keine Gedanken“, sagte die Frau während sie das Mädchen einen Moment musterte. Der Sturz schien sie und Hayate nicht schwer getroffen zu haben, trotzdem wäre es besser wenn die beiden von hier verschwanden. Die Situation lief in eine Richtung die ihr nicht gefiel. Das ihre Schüsse verheilten als wären sie nie abgefeuert worden bestätigte nur einmal mehr es mit einem Wesen zu tun zu haben, das nicht menschlich war. Aber auch ein Wesen bei dem sie nicht wusste wie sie es außergefecht setzen sollte.

Bevor Winry ihre Worte zu Ende sprechen konnte tauchte eine weitere Person auf. Auch Riza blickte zu dem Balkon, auf dem eine Frau mit langen, dunklen Haaren stand. Gluttony...Gluttony. Mehrmals ging ihr der Name des dicken Mannes durch den Kopf. Sie wühlte im Fach der Erinnerungen ob sie in den Akten schonmal von ihm gelesen hat. Irgendwas für das er auffällig geworden war oder eine Warnung. Aber da war nichts in ihrem Speicher. Wenn sie den jemals je schonmal gehört hatte konnte sie sich nicht daran erinnern.


Und was wollte Winry sagen? Wusste sie etwas über dieses Wesen? Wollte sie zum Schluss Wesen sagen? Wenn sie etwas darüber wusste musste sie erst recht zum Oberst und ihm davon berichten. Er musste hiervon erfahren...

Im nächsten Moment spürte sie Hände an ihrer Jacke. Ihre Gedanken waren das was das Mädchen sagte, nur ließ sie sich im Gegensatz zu ihr nichts anmerken. Ihr Gesicht schien vollkommen unbeeindruckt was sich vor ihren Augen abspielte. Sie hatte schon vor langer Zeit gelernt sich Gefühle nicht anmerken zu lassen, schon gar nicht Angst oder Panik.

Ah... Lust“, sprach Gluttony die Frau an.

Ich fragte dich was du hier machst“ Die Frau schien nicht begeistert zu sein von dem was er hier tat, aber sie schimpfte mit dem anderen Wesen mehr wie eine Mutter mit ihrem Kind. Wenigstens in der Öffentlichkeit solltest du deinen Appetit ein wenig zügeln“, sie seufzte.

Aber... Aber ich habe Hunger...

Während die beiden sich unterhielten drängte die Blonde das Mädchen hinter sich zurück.Black Hayate“, murmelte sie leise. Die feinen Ohren des Hundes nahmen ihre Stimme dennoch war. „ Geh in die Centrale, bring Hilfe hier her“ Sie wollte immer noch nicht fliehen. Nicht solange die Möglichkeit bestand einer der beiden gefangen zu nehmen.

Der Hund gehorchte sofort und rannte los. Es wäre ihr lieber gewesen wenn Winry mit ihm gehen würde, aber das Mädchen rührte sich nicht vom Fleck.

Ich muss mich entschuldigen“ Als die Frau die beiden ansprach wandte sie sich wieder ihr zu. Erst jetzt viel ihr das Tattoo auf, das auch derjenige trug den sie zu kennen schien. Was ist das?
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 01, 2015 8:40 pm

Winry konnte nicht anders als sprachlos dazustehen und zu den beiden Wesen zu blicken, von dehnen sie genau wusste, was sie waren. Die junge Mechanikerin folgte dem kurzen fast einseitigen Gespräch dieser Wesen und wurde daraus nicht schlau. Auch als das andere Wesen, welches weibliche Züge aufweisen konnte, meinte das es sich entschuldigen müsse.

Winry war sichtlich verwirrt. Für was denn entschuldigen? , hämmerte es durch die Gedanken der jungen Automailmechanikerin. Etwa für das Verhalten des anderen Wesens, dafür das dieses dickere Wesen, eben eine Laterne und ein ganzes Auto verschlungen hatte? Nein egal wie sie es wendete, drehte und formulierte, sie wurde einfach nicht schlau draus.

Immerhin war es für die junge Mechanikerin heute schon ein wirklich langer Tag gewesen und jetzt sollte sie sich auch noch in der frühen Nacht darüber denn Kopf zerreißen, was in solchen Wesen, wie die die gerade vor ihr und dem Oberleutnant standen, vor sich geht.

Die blonde Mechanikerin konnte sich das Zenario nicht mehr länger mit ansehen, weshalb sie sich kurz näher an Riza drückte und so leise wie möglich flüsterte: "Riza haben sie schon mal etwas von den künstlichen unsterblichen Menschen gehört, die Homunculi", versuchte Winry damit anzudeuten was sich genau vor ihnen befand. Doch kaum als sie diesen Satz zu ende führte, blickten sie auch schon vier glühend rote Augen entgegen.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 01, 2015 10:48 pm

Homunculi?, wiederholte sie in Gedanken. Nein, davon hatte sie noch nie gehört. Künstlich unsterbliche Menschen. Deswegen machten die Kugel ihnen nichts aus. Gerne hätte sie Winry um mehr Informationen gebeten, besonders wüsste sie gerne warum ein junges Mädchen mehr über so etwas wusste als das Militär, doch jetzt war der falsche Zeitpunkt dafür. Sie mussten zuerst lebend aus der Situation raus kommen.


Als sie von der Hellhaarigen wieder zu der Dunkelhaarigen blickte stand die neben ihrem Bekannten. Die vier Augen glühten in synchronem rot. „ Wir wären euch sehr verbunden wenn ihr diese Begegnung für euch behalten würdet“, sagte die Frau und ihre Stimme konnte noch so freundlich klingen, der drohende Ton ging darin nicht unter.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Mi Apr 01, 2015 11:10 pm

Winry sah ebenfalls wie der Oberleutnant nur zur, im Gegensatz zu ihr dunkelhaarigen, Person, Wesen, unsterbliches Ding, was auch immer es nun war.

Winry fiel jedoch nur eins auf Nachdem dieses Wesen, welches sie als Homunculus bezeichnete, Winry und  Riza in einem naja nennen wir es mal nicht gerade freundlichen Ton, bat das eben Geschehene für sich behalten zu lassen. Aber warum sollten wir es für uns behalten? Gab es da etwa noch weitere Menschen die von der Exsistens dieser Spezies wussten? Vielleicht sogar Menschen, ja sogar Leute des Militärs? Und selbst wenn was hätten diese Leute davon wenn die blonde Mechanikerin und Riza von dieser Begegnung erzählen würden?

Winry gingen ihre Fragen, die seit dieser Begegnung mit diesen Wesen in ihrem Kopf rumschwirren, ziemlich auf die Nerven. Deshalb wollte sie nun unbedingt eine alles klärende Frage stellen, obwohl sie wusste wie gefährliche diese Situation für sie und den Oberleutnant werden konnte, obwohl sie wusste das sie durch diese Frage wohlmöglich nie wieder lebend diesen Ort verlassen würden, musste Winry diese Frage nun stellen: "Was hätte denn irgendjemand anderes davon wenn wir demjenigen von dieser Begegnung erzählen würden? Wissen etwa noch andere Menschen, außer uns, was ihr in Wirklichkeit seit?" Die Angst die nach diesen gestellten Fragen, in ihr aufkam versuchte sie so gut wie möglich zu unterdrücken. Sie hoffte nur inständig sie hätte damit nicht das Leben des Leutnants und ihr eigenes in Gefahr gebracht.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 10:52 am

Bei Winrys Frage dachte sie wieder an die Worte des Majors. Er mochte nicht wissen um was für Wesen es sich handelte oder sie direkt gesehen haben, aber sie war sich doch sicher, dass ein Zusammenhang zwischen seinem Besuch und diesen Wesen bestand. Vielleicht war er hergekommen in der Hoffnung mehr über sie zu erfahren. Für die Hawkeye stand es außer Frage die Begegnung für sich zu behalten. Natürlich war das erste... das zweite, sobald sie sich um Winry gekümmert hatte, einen Bericht an die Centrale weiterzuleiten. Am besten wäre es die beiden gleich dort abzuliefern, doch darauf machte sie sich keine große Hoffnungen. Immerhin wusste sie nun wie diese Gestalten hießen und aussahen. Damit konnte man mehr Anfangen als mit Unwissenheit.


Was wir wirklich sind?“, wiederholte die Schwarzhaarige. „ Das klingt so als würdest du wissen was wir sind, junge Dame“ Während sie mit den beiden sprach schaute Gluttony wie ein kleines Kind zum nächsten Auto. Er kämpfte sichtlich mit sich stehen zu bleiben, was an Lusts Anwesenheit lag. Wäre sie nicht da würde er schon das nächste was ihm zwischen die Zähne kam verputzen. Die Frauen interessierten ihn nicht halb so sehr wie sie, er konnte kaum verstehen worum es in diesem Gespräch überhaupt ging.




Mit einem Blick auf die Soldatin entkam Lust ein Seufzen. „ Dann bleibt mir wohl keine andere Wahl“ Wenn sie kein Schweigen bewahrten mussten sie eben aus dem Weg geräumt werden. „ Schade... Ich töte nur ungern Frauen“ Sie streckte ihre rechte Hand aus und die Länge ihrer Fingernägel verdreifachte sich. „ Gluttony, verschwinde von hier. Du stehst mir im Weg“ Im Gegensatz zu ihm wusste sie um das Verschwinden des Hundes. Sie würden nicht lange zu viert bleiben und auch wenn sie unsterbliche waren, mussten sie nicht noch mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Noch nicht.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 11:20 am

Und nun ist genau das eingetreten was Winry befürchtet hatte. Sie würden von diesen Wesen getötet werden und das nur weil sie von deren Existenz wussten. Doch halt warte, was hatte diese Frau da eben gesagt? Hatte dieses Wesen etwa nicht gewusst, das wir bereits wissen was sie in Wirklichkeit sind? Hieße das Winry hätte Hawkeye und sie selbst erst mit ihrer bescheuerten Frage in diese Situation geritten?

Sie musste etwas unternehmen sonst würden sie wirklich getötet werden, und darauf hatte die junge Mechanikerin nämlich keine Lust, sie hatte zwar vor ihre Eltern irgendwann wieder zu sehen, aber doch nicht so früh. "Ähm...a-aber wer sagte den hier was von Wissen was ihr seit. Ich meinte ja nur wenn wir wüssten was ihr seit", bekam die Automailmechanikerin nur bange um ihr Leben und das des Leutnants heraus.

Aber wenn sie ehrlich sein sollte, glaubte sie nicht mehr daran, das diese Wesen sie beide nun verschonen würden. Immerhin haben sie gerade Life miterlebt, wie diese alte Schachtel, nun gut Winry nannte sie nun alte Schachtel was kümmert's denn noch irgendjemanden sie würde nun eh sterben, ihre Fingernägel rapide in die Höhe wachsen lassen konnte. Also wär hätte nach diesem Ereignis noch groß vor sie und den Oberleutnant in Frieden zu lassen.

Nun ein Grund mehr an der Kleidung des Oberleutnants zu ziehen. "Ich denke wir sollten von hier verschwinden Riza", gab diese nur um Aufmerksamkeit ringend von sich.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 5:34 pm

Es tut mir leid. Ich kann nicht gehen“, erwiderte sie dem Mädchen hinter sich. Sie hatte Black Hayate geschickt Hilfe hier her zu bringen. Wenn ihre Kameraden kamen um sie zu unterstützen konnte sie sich nicht in irgend eine Ecke verkriechen und warten. „ Aber mach du bitte einen Schritt zurück“, bat sie als nächstes, da die Schwarzhaarige ihr Vorhaben deutlich machte.

Als Lust im nächsten Moment vorpreschte zielte sie auf den rechten Arm und das rechte Bein. Die Wunde verschloss sich, genau wie bei ihrem Artgenossen, aber der Rückstoß reichte aus um sie aufzuhalten. Als nächstes zielte sie auf die Augen. Dieses mal jedoch zerfetzte die Homunculi die Kugeln in der Luft.


Derweil erklang eine Straße weiter ein lautes Bellen, welches sie, als seine Besitzerin, Black Hayate zu ordnen konnte. Der kleine Hund befand sich auf dem Weg hier hin und er kam nicht ohne leere Pfoten.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 5:56 pm

[Reihenfolge: Winry, Mustang, Hawkeye]

Winry trat sobald der Oberleutnant es ihr befahl, zurück. Sie wollte keines Falls im Weg stehen und so vielleicht einen fatalen Fehler begehen der sie alle das Leben kosten könnte.

Die junge Mechanikerin sah zu wie Riza auf das Wesen, nennen wir es Homunculi einschoss, doch anscheinend brachte es nichts denn genauso wie vorhin beim dicklicheren Artgenossen, verheilten die Wunden auch bei diesem Homunculi. Also das verstand man also unter Unsterblichkeit, dachte sich die blonde Automailmechanikerin, während sie zusah wie von den zugefügten Wunden der alten Schachtel rötliche, ja man könnte sie Blitze nennen, austraten. Und kurz darauf die Wunden wieder schlossen.

Ja ohne irgendwelche Hilfe sah Winry schwarz hier aus dieser Situation jemals noch lebend rauszukommen. Sie gab schon fast die Hoffnung auf und ließ sich bestürzt darüber auf ihre Knie fallen. Sie würden sterben, beide würden jetzt sterben.

Plötzlich drang ein lautes Bellen an ihr Ohr und Winry sah verwundert auf. War das nicht Hayate, hatte es Rizas Hund tatsächlich bis zur Kommandantur geschafft und würde nun mit Verstärkung kommen. War das möglich? Aber nein wer würde denn schon einem Hund folgen, wenn man ihn den nicht schon als lästigen Straßenköter ansah. Und doch konnte die junge Mechanikerin nach weiteren Sekunden denn Hund des Oberleutnants erblicken und dicht hinter ihm, wer hätte es gedacht den Oberst. "Oberst Roy Mustang?", gab sie verwundert, jedoch schon fast erleichtert von sich.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Roy Mustang

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 29 Jahre
TITEL: Flame Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 6:15 pm

~First Post~

Roy war nicht weit von den Geschehnissen entfernt und hatte gerade mit einen seiner weiblichen Informantinnen gesprochen. Mitten im Gespräch kam der Hund von Oberleutnant Hawkeye an und zerrte an seiner Hose. "Was willst du? Und wo ist dein Frauchen?", fragte er sogleich.

Im nächsten auf den anderen Moment wurde es ihn klar. Hawkeye braucht Hilfe, sonst würde sie nie ihren Hund alleine irgendwo hin schicken. Also machte er sich sofort auf, hinter dem Hund hinterher, zu Oberleutnant Hawkeye. Kaum dort angekommen, sah und hörte er schon wie sie schoss und auch weitere Personen, dessen Wunden wieder verheilten. Überrascht musterte er diese Personen, ehe er ein Schnipsen ertönen ließ und Funken, gefolgt von Flammen, zwischen der seriösen Person und seinem Oberleutnant erscheinen ließ.

Erst jetzt bemerkte er Winry bei Hawkeye, doch in dieser Situation musste er sich darauf Konzentrieren, dass niemand von seiner Seite verletzt wurde. Mit einem ernsten Gesichtsausdruck ging er neben Oberleutnant Hawkeye und hielt seine Hand bereit. "Kann mir mal einer Erklären was hier ab geht?", fragte er auch sogleich, mehr an Hawkeye gewandt, als zu der seriösen Person.


Zuletzt von Roy Mustang am Do Apr 02, 2015 6:54 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlad.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 6:36 pm

Fast schon wollte sie lächeln als ihr Hund sich lautstark näherte. Das bedeutete die Verstärkung traf auch bald ein. Dann würden sie sehen wie viele Kugeln diese Unsterblichen aushielten. Als sie erneut auf die Augen der Schwarzhaarigen zielte tauchten Flammen vor ihrem Blickfeld auf und sie verlor die Sicht auf das Zielobjekt, ebenso wie dieses den Sichtkontakt zu ihren verlor.

Erleichtert seufzte sie und blickte erst zu Black Hayate und dann zu den anderen... die aus dem Oberst bestanden. Verwirrt schaute sie an ihm vorbei, aber da stand sonst niemand. Wo befand sich die restliche Verstärkung? Er war sicher nicht alleine hier her gekommen. So dumm konnte er nicht sein.
Sir, scheinbar handelt es sich bei diesen Wesen um sogenannte Homunculi. Sie regenerieren Wunden in Sekunden und beherrschen individuell besondere Fähigkeiten“, erklärte sie sachlich, ohne die Waffe runter zu nehmen. Nur weil das Feuer sie für den Moment trennte bedeutete das nicht diese Wesen würden sich zurückziehen. „ Wo sind die anderen? Haben sie sich aufgeteilt?

Die Schwarzhaarige schmunzelte hinter dem Feuer. „ Wer ist das Lust? Darf ich ihn essen?“, fragte Gluttony. „ Nein, ihn nicht“, bekam er als Antwort. „ Aber ich habe so Hunger...

Die Frau ignorierte ihn und bereitete den nächsten Angriff vor. Jetzt wurde es doch noch interessant...
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 6:45 pm

Ein Glück, ihre Augen haben sich nicht getäuscht es war doch Oberst Roy Mustang der vor ihnen stand und sich nun zu der Mechanikerin und dem Oberleutnant gesellt hatte.

Auf Roy's Frage hin was den hier überhaupt los sei, ließ sie zuerst den Oberleutnant antworten bevor die Automailmechanikerin noch etwas hinzufügte: " Zuerst wussten wir ja nicht das es sich um Homunculi handelte, ich und der Oberleutnant waren einfach zur falschen Zeit am falschen Ort und ehe wir es uns versahen hatten sie uns schon im Visier" So versuchte die blonde Mechanikerin Sachgetreu zu erklären was hier vor sich ging. "Wahrscheinlich habe ich diese Wesen auch etwas provoziert", gab sie kleinlaut wieder, durch was sie diese Homunculi provoziert hatte sagte sie vorerst jedoch nicht.

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Roy Mustang

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 29 Jahre
TITEL: Flame Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 6:54 pm

Nacheinander sprachen Oberleutnant Hawkeye und Winry, so bekam er die Informationen die Notwendig in dieser Situation waren. Dann fragte Hawkeye nach der Verstärkung. Er überlegte, ehe er mit einem etwas dummen Gesichtsausdruck eine Antwort gab.

"Ich dachte dein Hund hat schon andere geholt? Immerhin meinte dieses kleine Biest an meiner Hose zu zerren sodass ich keine andere Wahl hatte", meinte er etwas kleinlaut und schaute etwas genervt zu Black Hayate. Homunculis also, jene von denen die Gebrüder Elric mal erzählt hatten. Unsterbliche Wesen, doch eigentlich gibt es nichts unsterbliches, oder doch? In dem Punkt war sich der Oberst nicht sicher.

Doch langsam aber sicher erloschen die Flammen und der Oberst machte sich bereit. Es kann gut Möglich sein, dass die Homunculis den nächsten Angriff vorbereiteten und darauf versuchte er vorbereitet zu sein.

_________________


Roy Mustang


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlad.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 7:04 pm

Du hast nichts falsches gemacht, Winry“, sagte sie zu der Hellhaarigen und lächelte das Mädchen aufmunternd an. Das Lächeln löste sich jedoch ruckzuck auf als sie erfuhr, dass ihre Verstärkung aus gerade einmal einer Person bestand. „ Ihr seit allein hier her gekommen!?“, fragte sie fassungslos nach, wollte ihren Ohren nicht trauen.
Black Hayate fand es gar nicht so toll 'kleines Biest' genannt zu werfen und warf dem Dunkelhaarigem einen bösen Blick zu. Lange Zeit blieb ihm nicht sauer zu sein, da tauchte einer der Homunculi auf und – wie zuvor schon – bellte er ihn lautstark an.


Als die Flammen erloschen war es jedoch Gluttony der auf die vier zustürmte. Lust befand sich auf einem der Dächer und beobachtete die Situation. Natürlich war sie nicht so dumm einen direkten Angriff zu starten und direkt in die Flammen zu laufen. Sie würde abwarten und zuschauen was dieses Menschenopfer für Fähigkeiten besaß und dann... die Krallen in ihrer Hand zuckten.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 7:31 pm

Winry lächelte dem Oberleutnant dankend zu als diese erwiderte, Winry hätte überhaupt nichts falsch gemacht.

Erleichtert atmete sie auf der Oberst war ja anscheinend der erste der Verstärkung, das hieß für die Homunculi wahrlich nichts gutes denn sobald die Verstärkung da sein würde, wären diese Wesen gewaltig in der Unterzahl.

Das hatte die junge Mechanikerin nämlich bis zunächst noch angenommen, bis sie die Realität wieder einholte. Was sagte der Oberst da, er wäre der einzige der "Verstärkung"? Na das waren doch die besten Aussichten zu dritt, naja mehr oder weniger zu zweit, denn die junge Automailmechanikerin sah keinen Weg den beiden Militärleuten behilflich sein zu würden, gegen zwei unsterbliche Wesen. Na ganz toll.

Anscheinend war Winry nicht die einzige die sich darüber aufregte. Auch der Oberleutnant schien nicht gerade begeistert von dieser Antwort zu sein. Nur halbherzig hörte sie dem schon fast Gestreite der beiden zu. Ist ja fast schon wie ihm Ehestreit, merkte die blonde Automailmechanikerin gedanklich an, bevor sie sich wieder der Situation zuwandte in der sie, der Oberleutnant und nun auch der Oberst steckten.

Als sie bemerkte wie die Flammen erloschen wurde sie jedoch wieder nervöser, wer war jetzt der Gegner der aus den Flammen springen würde, die alte Schachtel oder der Fettsack? Als sich die Frage schnell klärte, in dem sie zusah wie der Fettere aus den Flammen auf den Oberst zusprang. Plötzlich viel ihr wieder was ein, was vielleicht in dieser Situation relwant wäre zu wissen: "Oberst der Kerl kann Dinge verschlingen wäre es da nicht auch möglich wenn er Flammen verschlingen könnte?"

_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Roy Mustang

avatar

Anzahl der Beiträge : 143
Anmeldedatum : 01.04.15
Alter : 20
Ort : In meinen Träumen

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 29 Jahre
TITEL: Flame Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 8:01 pm

Es kam wie es kommen musste, Hawkeye war nicht gerade begeistert, dass der Oberst alleine hergekommen war. Doch welche Wahl hatte er denn? Ihrem Hund hatte er es zu verdanken, dass er nun wieder ihren Zorn abbekam, doch jetzt war nicht die Zeit darüber zu streiten ob Verstärkung kam oder nicht.

Die Flammen waren gerade erloschen und schon preschte der dickere der beiden Humunculis auf ihn zu. Doch einige Herzschläge später rückte Winry noch mit einer Information raus. "Na wenn das so ist, werde ich dieses Vielfraß mal füttern. Mal sehen ob ihn meine Flammen schmecken", meinte er nur dazu und schnipste mehrmals mit den Fingern. Funken gefolgt von Flammen jagen auf Gluttony hinzu, direkt in sein Mundwerk.

Doch Roy wusste auch das da noch jemand war. Diese konnte diesen Angriff ausnutzen um von hinten einen hinterlistigen Überraschungsangriff zu starten. Auf der Straße war diese jedoch nicht zu sehen und auch ihm blieb nicht die Zeit nach ihr zu Suchen. Auf keinen Fall wollte er die Beiden Schutzlos da lassen, schon gar nicht bei einem Humunculi.

_________________


Roy Mustang


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://bloodlad.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 10:07 pm

[ Out: Ich gehe einfach mal aus, dass er Flammen 'fressen' kann. Wenn nicht editier ich das wieder]



Der glatzköpfige Homunculi verschlang die Flammen als seien sie nur Tomatensoße. Als wäre nichts passiert stürmte er auf die Gruppe zu, stoppte erst als der Vierbeiner ihm direkt ins Gesicht sprang. „ H-Hey!“ Das es nichts mehr sehen konnte verwirrte das Wesen und es taumelte im Kreis herum.

Die Ablenkung gab der Hawkeye Zeit sich nach seiner Komplizin umzusehen, die sich nicht mehr neben ihm befand. Am einfachsten viel ihr das indem sie daran dachte wo sie sich platzieren würde, um die beste Möglichkeit für einen guten Treffer zu bekommen und siehe da... Sie stand auf einem Dach hinter ihnen und beobachtete amüsiert das Geschehen.

Innerlich verärgert zielte sie auf die Beine ihres Kameraden und schoss mehrmals darauf, um ihn so noch mehr aus dem Gleichgewicht zu bekommen. Danach schaute sie Winry an. „ Behalte die Umgebung im Blick. Wir wissen nicht wo seine Komplizin ist“ Das sie es wusste musste diese ja nicht wissen. Winry dagegen dürfte, mit ein bisschen Scharfsinn, merken warum die Frau vor ihr ab und zu einen heimlichen Blick nach oben warf.
Nichts desto trotz befanden sie sich in keiner tollen Situation. Sie waren zwar in der Überzahl, aber einer von ihnen war ein Zivilist, der weder kämpfen konnte noch sollte und ihre Gegner waren zwei Wesen, deren Wunden sehr schnell heilten. Unsterblich kamen sie ihr nicht vor, da die Schüsse trafen, auch wenn die Wunden wieder verheilten.
Nach oben Nach unten
Winry Rockbell

avatar

Anzahl der Beiträge : 135
Anmeldedatum : 21.02.15
Alter : 19
Ort : In Central City unterwegs

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 15 Jahre
TITEL: Automail-Mechanikerin
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Gasse    Do Apr 02, 2015 10:34 pm

Der Oberst ließ Flammen auf das Ungetüm los, zuerst hatte die junge Mechanikerin gedacht der Fette Homunculus würde an diesen Flammen zu Grunde gehen. Doch nichts da, dieser Homunculus fraß die Flammen einfach mir nichts dir nichts auf. Als wären sie nur eine Vorspeise, auf das was noch kommen würden. Und zum Beweis kam auch noch eine kleine Rauchwolke aus dem Schlund des fetten Kerls.

Nun gut Winry war langsam am Latein am Ende, was sollte sie denn tun. Der Oberst war beschäftigt seine Flammen gegen den fetten Kerl wirksam einzusetzen und der Oberleutnant musste ihm den Rücken decken. Die Automailmechanikerin kam sich hier mehr als nutzlos vor, was sie nicht gerne wollte. Was kann ich nur tun? Wie sollte ich denn was tun können?, ging der blonden immer nur wieder durch ihren Kopf. Doch desto mehr sie darüber nachdachte, desto mehr bekam sie auch das Gefühl hier nur im Weg zustehen.

Winry bemerkte ab und zu, dass Riza, welche Schützend vor ihr stand, nach oben sah. Aber warum? Der Oberst beschäftigte denn Fetten, aber wo war die weibliche Gestalt hin? Jetzt wo Winry so darüber nachdachte, seit der Oberst mit seinen Flammen losgelegt hatte, konnte sie den anderen Homunculus nicht mehr entdecken. Was ist hier nur los?, dies war wohl alles zu viel für die Schutzlose Mechanikerin. Sie konnte sich ja nicht mal selbst verteidigen. Ständig mussten dies andere für sie tun. Als der Oberleutnant die junge Mechanikerin bat die Umgebung im Auge zu behalten, da sie immer noch nicht wussten wo das andere Wesen abgeblieben war, nickte die Mechanikerin nur. Mehr als die Umgebung im Auge behalten konnte sie im Moment eh nicht tun.

Und genau jetzt fiel der blonden Mechanikerin etwas ein warum bat der Leutnant sie darum die Umgebung im Auge zu behalten? Warum sah der Leutnant die ganze Zeit nach oben? Jetzt begriff es die Mechanikerin irgendwo da oben musste das weiblichere Wesen der Homunculi sein. Nun soweit war Winry jetzt schlauer, doch was sollte sie nun mit dieser Information anfangen?



_________________
Winry Rockbell


Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Gasse    

Nach oben Nach unten
 
Gasse
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alchemie of Brotherhood :: Amestris :: Central Area :: Central City :: Central City: Straßen, Gassen,...-
Gehe zu: