Alchemie of Brotherhood

It's dark INSIDE the HOLE

 
StartseitePortalKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Ein Spaziergang durch Central City

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Fr Aug 14, 2015 1:53 pm

"Anwesenheit melden. Berichte abgeben. Weiterforschen. Das übliche.", transmutierte der Staatsalchemist als Antwort auf seine Frage. Staatsalchemisten mussten nunmal regelmäßig über ihre Forschungen berichten, um ihre Lizenz zu behalten, und so musste auch Dalton nun zum ersten Mal nach Central, um dort die ersten Fortschritte zu zeigen. Außerdem hatte er gleichzeitig die Hoffnung, im Mittelpunkt von Amestris noch mehr Unterstützung zu finden, und dies schien auch erfolgreich zu sein. Immerhin hatte er nach seiner kurzen Anwesenheit schon eine neue Bekanntschaft gemacht und von zwei weiteren Staatsalchemisten gehört, die ihm eventuell einmal behilflich sein könnten. In Daltons Heimat, New Optain, konnte er nur davon träumen, andere Staatsalchemisten zu treffen. Es war nur ein kleiner Ort, was vielleicht nicht der beste Ausgangspunkt ist, um große Forschungen anzustellen, aber es war halt seine Heimat. Und sein Haus wollte er nur ungerne unbeobachtet lassen... Aber jetzt war er ja schonmal hier, da konnte er das auch ausnutzen. "Eventuell schaue ich mir noch Central an. Falls Sie Zeit haben, könnten Sie mich mal herumführen?", fragte Dalton schließlich. Die beiden kannten sich zwar nicht wirklich lange und gut, Dalton genoss jedoch die Gesellschaft der großen Rüstung, oder eher dem Mann in ihr. Wie er wohl unter der Rüstung aussieht? Nach seinem Unfall musste er wohl sehr schlimm aussehen, wenn er sein Gesicht nicht zeigen wollte. Aber eigentlich konnte ihm das auch egal sein, eigentlich wollte er nur nicht alleine sein.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Fr Aug 14, 2015 9:33 pm

Al lachte leise. Ja das Leben als Staatsalchemist war wirklich nicht leicht. Er musste gestehen das er seinen Bruder nicht darum beneidete. Zumal sie immer dem Militär unterstellt waren und eigentlich kaum eigene Entscheidungen treffen konnten. Der 14jährige konnte sich die Zeit selbst einteilen und ziellos umher wandern oder kleine Kätzchen auflesen. Außer natürlich er begleitete seinen großen Bruder bei seinen Aufgaben. Sie selbst forschten ja auch in eigener Sache. Kurz darauf transmutierte der junge Mann noch weitere Worte in sein Buch und Alphonse beugte sich vor um zu lesen. Er fragte ob Al ihn herumführen konnte? War er vorher noch nie in Central City gewesen? Sofort nickte der Junge in der Rüstung. "Ja natürlich. Das würde ich gerne tun." ,bestätigte er. //Es wird schon nicht schaden wenn ich etwas in der Stadt unterwegs bin// Doch zuvor würde er die Kiste weg bringen und schauen ob Edward wieder aufgetaucht war. Vielleicht würde sein Bruder ja sogar mitkommen? Er hatte Dalton ja nicht all zu viel verraten und vielleicht würde dieser ihn noch etwas mehr in sein Geheimnis einweihen? //Ob die beiden sich verstehen würden?// Gedankenverloren legte Al den Handschuh an den Hinterkopf und sah den Alchemisten an. "Wenn sie möchten können wir und hier in einer Stunde wieder treffen? Wenn mein Bruder mich nicht grade mit auf eine Mission nimmt hätte ich bestimmt Zeit." ,bot er an. Sollte Ed wirklich was geplant haben würde er Herrn Bloodworth natürlich bescheid geben.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Fr Aug 14, 2015 10:06 pm

Dalton nickte dem Mann in Rüstung freundlich zu. Eine Stunde sollte genug Zeit sein, um die Sachen zu erledigen und eventuell noch eine Tasse Tee zu genießen, falls das Militär welchen vorrätig hatte. Ob Alphonse wohl auch Tee mag? Vermutlich hatte Dalton wichtigere Dinge, um die er sich kümmern konnte. Also gab er Alphonse ein weiteres bestätigendes Kopfnicken, winkte ihm noch kurz zu und trat dann in das Gebäude ein. Dort meldete er sich zunächst an, indem er der Frau unten an der Rezeption seine Taschenuhr und das Buch vorlag. Danach wurde er durch das Militärsgebäude geleitet und konnte so innerhalb der Stunde seine Berichte abgeben, mit verschiedenen wichtigen Personen sprechen - so weit es möglich wäre - und in einer kurzen Pause tatsächlich auch eine Tasse Tee genießen. So würde er es schaffen, Alphonse rechtzeitig zu treffen. Er war sehr gespannt, was Central alles zu bieten hatte. Immerhin hatte er sich bisher nie wirklich umgesehen. Nur zur Zeit seiner Staatsalchemistenprüfung war er hier, sobald er dann seinen Titel als Silent Storm Alchemist erhielt, war er wieder im Osten. Aber noch wichtiger, als Central zu sehen, war es für ihn, dass er nicht alleine in dieser großen Stadt war. So begab er sich nach ungefähr einer Stunde zurück zum Treffpunkt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 15, 2015 12:40 am

Eilig ging Al nach oben auf das Zimmer das er sich mit seinem Bruder teilte. Er klopfte trat ein und...nichts. //Er ist nicht da...// Bedeutend langsamer trat er ein und stellte die Kiste auf dem Tisch ab. Neugierig öffnete er sie nun doch und warf einen Blick ins Innere. Viele kleine Ölkannen, Ersatzteile und Pflegemittel. Eine der Kannen genommen träufelte Al vorsichtig etwas von dem Öl auf sein Ellbogengelenk. Er bewegte es und stellte fest das es weniger quietschte. //Hoffentlich geht es den beiden gut...// ,ließ er seine Gedanken kurz zu Ed und Winry abschweifen. Um sich die Zeit zu vertreiben ölte sich der 14jährige fast völlig ein und lief dann eher ziellos durch die Gänge. Er war froh ein paar bekannte Gesichter zumindest dort zu sehen und beeilte sich dann um pünktlich unten zu sein. Schon ein paar Minuten zu früh stand er im Freien und sah wie Herr Bloodworth auf ihn zu kam. Kindlich hob er den Arm und winkte ihm zu. "Hallo Herr Bloodworth. Ich hoffe sie haben alles erledigen können?" ,fragte er freundlich und klapperte die letzten Stufen nach unten. Ein oder zwei Stunden würden ihnen noch bleiben bis die Sonne unterging. Dann müsste Ed ganz sicher wieder zurück sein! Doch was würde er dem Alchemisten nun zeigen? Vielleicht hatte er ja selbst einen Wunsch?


Zuletzt von Alphonse Elric am Sa Aug 15, 2015 12:47 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 15, 2015 12:28 pm

Alphonse wartete schon auf ihn. Dalton war sehr erfreut darüber, eine so freundliche und hilfsbereite Person treffen zu können. Da er nicht wirklich viel sagen konnte, erwiderte er das Winken von der Rüstung mit einer kleinen Handgeste und eilte derweil auf den Mann zu. Die Frage, ob alles erledigt wäre, konnte er erleichtert abnicken. So wirklich gewohnt an das Militär war er noch nicht. Eher im Gegenteil, er konnte es überhaupt nicht leiden. Aber er musste sich nunmal eingestehen, dass sie ihm eine große Chance gegeben haben, trotz der Fehler, die das Militär machte. Aber jetzt wollte er sich erst einmal mit etwas anderem beschäftigen. "Kannst du mir also etwas interessantes zeigen? Möglichst weit weg vom Militär. Vielleicht ein Ort, wo man etwas essen kann?", transmutierte nach einem Händeklatschen in sein Buch, was aufgrund der Länge zwar einen kurzen Moment dauerte, was aber hoffentlich verkraftbar war. Etwas Stärkung könnte der Alchemist jetzt sicher brauchen, nach der langen Zugfahrt und der Arbeit mit dem Militär. Eine zweite Tasse Tee könnte auch nicht schaden. Und Alphonse musste sicher auch hungrig sein, nachdem er so viel schleppen durfte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 15, 2015 12:47 pm

Sein Angebot war wohl doch etwas zu voreilig gewesen. Dalton wollte etwas interessantes sehen. Möglichst abseits der Militärgebäude. Und er wollte etwas essen. Beides waren Dinge die Al ziemlich schwer fielen. Er hatte die Kommandantur nur selten und eigentlich nur in Begleitung von Ed oder einem anderen Mitglied des Militärs verlassen. Wenn dann waren sie bei den Forschungslaboren oder den Bibliotheken. Irgendwo essen gingen sie auch nicht. Edward aß immer in der Kantine und Al? Der musste ja nichts essen... Doch dann fiel ihm ein Hotel ein das sie gemeinsam mit Winry damals genutzt hatten. Dort gab es auch ein Restaurant. Vielleicht würde er den Weg dorthin noch finden? Was gegebenenfalls auch interessant wäre, war die Aussichtsplattform am Stadtrand. Dort hatte er schon einige Stunden mit seinem Bruder verbracht um nach zu denken. Es war ein toller Ort um ab zu schalten. Alphonse nickte. "Ich denke ich kenne ein paar Orte. Als erstes besuchen wir ein Restaurant im Zentrum der Stadt." ,schlug er vor und setzte sich in Bewegung. //Was sage ich nur wenn er will das auch ich etwas esse? Oh je...// Diese Problematik war immer wieder störend. Anfangs hatte er ja noch versucht die Lebensmittel und Getränke einfach zu sich zu nehmen. Doch das gab nur eine riesen Sauerei.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 15, 2015 1:15 pm

Dalton nickte dem Mann mit einem freundlichen Lächeln zu, was als Bestätigung auf seinen Vorschlag gelten sollte. Eine Antwort zu transmutieren, wäre etwas zu aufwendig, also folgte er Alphonse einfach stumm. Mit seiner Größe war es für ihn eine Leichtigkeit, sich einen Weg durch die Menschenmassen zu bahnen. Sein Schwert trug er selbstverständlich bei sich und hielt es gut am Griff fest, obwohl es eigentlich an seinem Gürtel festgemacht war. In solch einer Gegend wollte er seinen Schatz nur ungerne unbeobachtet lassen. Er war gespannt darauf, was Alphonse ihm zeigen könnte, und beobachtete gleichzeitig noch das Geschehen um ihn herum. Dieser Ort war eindeutig anders als das, was er gewohnt war. Jetzt wartete er nur darauf, das Restaurant zu erreichen. Vielleicht könnte er Alphonse ja als Dank zum Essen einladen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 15, 2015 8:22 pm

Sie liefen durch die Menge und Alphonse fand erstaunlich schnell den richtigen Weg. Dabei hatte er sich immer für orientierungslos gehalten. //Wir sind wohl schon lange hier in Central City das ich mich einfach so zurecht finde. Als wäre ich hier aufgewachsen...// Eine fast schon beängstigende Vorstellung. Doch seit Ed hier seine Prüfung zum Staatsalchemisten abgelegt hatte waren ja bereits Jahre vergangen.
Schon standen sie wenig später vor dem besagten Restaurant. Al zeigte auf den Eingang. "Da wären wir. Hier soll es sehr gute Gerichte geben. Ich hoffe es stört sie nicht wenn ich nichts esse. Ich hatte schon genug." ,beeilte sich der Junge die vermeidliche Problematik so früh wie möglich aus zu schalten. Leicht lachend winkelte er dabei den Arm hinter dem Kopf an. Er wollte ja nicht unhöflich wirken. Doch diese Ausrede schien ihm am einfachsten zu sein.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 19, 2015 2:40 am

(Da mein PC aktuell nicht einsatzfähig ist, verzichte ich mal auf die Formatierungen. Ich hoffe, das ist verkraftbar ^^')

Erfreut folgte Dalton dem großen Mann durch die Menge. Er war es nicht wirklich gewohnt, von so vielen Menschen umgeben zu sein, dementsprechend kam es ihm sehr entgegen, diesen Begleiter zu haben. Alphonse schien sich gut in Central auszukennen, immerhin fanden sie schnell den Weg. Doch Alphonses folgende Bemerkung verwunderte ihn ein wenig. 'Irgendwie wäre es doch unhöflich, wenn ich mich jetzt hinsesse und alleine ess... Wobei es genau so unhöflich ist, jemanden alleine essen zu lassen...' Schnell holte er sein Buch hervor, um dem Mann in Rüstung eine Nachricht zu schreiben. Also legte er seine Hände zusammen und formte die Worte: "Ich lade dich ein. Als Dank. Wenigstens eine Kleinigkeit." Der Staatsalchemist hatte aufgrund seines Jobs genug Geld, da würde es ihm nicht groß wehtun, einem neu gewonnenen Freund etwas auszugeben. Somit ging Dalton einige Schritte in Richtung Eingang, in der Hoffnung, das Alphonse ihm folgte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 19, 2015 8:51 pm

Er wollte ihn einladen? Al sah auf den Text hinab und wenn er gekonnt hätte wäre ihm nun der Schweiß ausgebrochen. //Was mache ich denn jetzt? Nii-san wenn du doch nur hier wärst...// Sonst hatte er Ed heimlich das Essen zukommen lassen das er ja nicht essen konnte. Einige male hatte er es auch einfach in sein Inneres gestopft. Aber das war eher hinderlich und für ihn nicht leicht wieder raus zu bekommen. Doch er konnte ja nicht einfach das lieb gemeinte Angebot des Staatsalchemisten ausschlagen. Somit atmete Alphonse kurz tief ein und aus und folgte dem Mann dann hinein. "Ein...eine Kleinigkeit geht sicher noch. Vielen Dank Herr Bloodworth." ,bedankte er sich artig und setzte sich zu ihm an den Tisch. //Etwas Brot oder so sollte unkompliziert sein// ,entschied er und sah zu seinem Gastgeber.    
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Do Aug 20, 2015 8:34 pm

Freundlich nickte er Alphonse zu. Auch wenn er an seiner Stimme raushören könnte, das die große Rüstung irgendein Problem damit hatte. War das, was unter dem Helm war, wirklich so hässlich, das er nicht einmal in der Öffentlichkeit essen wollte? So schlimm könnte das doch gar nicht sein, es gibt immerhin genug Leute, die noch viel größere Probleme hatten und sich damit in die Öffentlichkeit trauten. Dalton erinnerte sich nur an einen eigenartigen Hasenmenschen, den er einst in seiner Heimat traf, und der dort einfach unbeschwert durch die Stadt lief, ohne auf irgendwelche Kommentare von anderen zu achten.

Somit setzte sich Dalton also zusammen mit Alphonse an einen Tisch und bestellte beim kurz darauf erscheinenden Kellner ein kleines Gericht, indem er auf den entsprechenden Namen in der Menükarte zeigte, und schaute danach seinen Begleiter erwartungsvolll an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Do Aug 20, 2015 9:41 pm

Prüfend sah Al in die Karte. Es durfte keine Suppe sein. Reis war auch schwer wieder raus zu bekommen. Gemüse war eine Möglichkeit aber am besten waren Brot oder Brötchen geeignet. Somit wählte der Junge eine einfache Vorspeise. "Ich würde gerne dies hier nehmen. Arigatou." Der Kellner sah kurz verwundert zwischen den beiden hin und her. Der schlanke Mann sprach nicht und der Riese in der Rüstung war mit einer kleinen Vorspeise zufrieden. Doch er hinterfragte natürlich nicht, nickte bestätigend und ging. //Hoffentlich geht das gut...Er darf nicht herausfinden das die Rüstung leer ist...// Man wusste nie wem sie innerhalb des Militärs trauen konnten. Dabei wirkte der Staatsalchemist vor ihm so freundlich. Al hätte ihm wohl sofort vertraut. Aber er wusste das das seinem Bruder nicht gefallen würde. Er blickte den Älteren an und hätte sich gewünscht er könnte lächeln aber das war als Rüstung nicht möglich. "Wonach forschen sie denn Herr Bloodworth? Sind sie schon lange Alchemist?" ,fragte er mit kindlicher Neugierde.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Do Aug 20, 2015 11:14 pm

Also hatte Dalton seinen Begleiter doch überzeugt, sich etwas zu bestellen, Er nickte dem Kellner noch einmal zu, bis dieser dann wieder verschwand. Während die beiden nun aber auf ihre Bestellungen warten konnten, stellte ihm Alphonse noch eine weitere Frage. Wenn er so darüber nachdenkt, hatte er es vermutlich Alphonse und seinem Bruder zu verdanken, dass er nun da ist, wo er ist. Wären die beiden damals nicht in Reole gewesen, würde Dalton immernoch stillschweigend in einer Kammer sitzen und beten. Also fing er an, die Antwort in sein Buch zu transmutieren. "Alchemie lerne ich seit meiner Kindheit. Staatsalchemist wurde ich nach eurem Auftritt in Reole." An diesem Zeitpunkt hatte sich echt einiges geändert. Damals war er ein ganz normaler Alchemist, hatte kleine Skulpturen transmutiert oder so. Seine Freundin war immer begeistert von den Figuren gewesen. Auch sein Vater, welchem er die alchemistischen Kenntnisse zu verdanken hatte. "Ich erforsche Alchemie ihm Zusammenhang mit Luft und Schall. Ich suche einen Weg, wieder sprechen zu können. Welch Ironie, das Dalton jetzt für das Militär arbeitete. Die Personen, die er für den Tod seiner Eltern verantwortlich machte. " Um seinen eher kleinen Fortschritt zu demonstrieren, legte er seine Hände zusammen und erzeugte ein leises, klirrendes Geräusch an ihrem Tisch, welches aber keine zu große Aufmerkamskeit erregen sollte. Die Lautstärke und ähnliches konnte er einigermaßen kontrollieren, jedoch war es schwer, brauchbare Laute zu erzeugen. Damals war Dalton ein sehr gesprächiger, aktiver Mann. Er sehnte sich zu diesen Zeiten zurückstecken, wo noch alles in Ordnung war. Es ist erstaunlich, wie solch eine Erfahrung eine Person ändern kann.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 22, 2015 3:13 am

Es wirkte nicht wirklich negativ was er lesen konnte. //Er ist durch uns Staatsalchemist geworden? Ich hoffe doch er bereut es nicht// Von seinem Bruder wusste Al ja das es gar nicht leicht war diesen Job zu machen. Man war der Hund des Militärs... Was seine Forschungen betraf war der Junge sehr interessiert. Er suchte den Zusammenhang zwischen Luft und Schall um damit Töne zu erzeugen. Dann könnte er damit vielleicht sogar sprechen. Aber war das möglich? Er könnte wohl mehr die Töne benutzen um damit Sprache zu imitieren. Außer er würde sich vielleicht etwas bauen was die menschlichen Stimmbänder darstellte. Oder? "Wie kommt es das sie nicht mehr sprechen können? Ich meine...können sie es einfach nicht mehr oder haben ihre Stimmbänder Schaden genommen?" ,wollte Alphonse wissen. Er war sich ja immer noch nicht sicher ob der junge Mann ohne einen Transmutationskreis arbeitete. Dann konnte es ja sein das auch er die 'Wahrheit' gesehen hatte... Vielleicht fehlte ihm darum die Stimme? War sie die Bezahlung für einen Fehler den er begangen hatte? Plötzlich demonstrierte Dalton seine Art der Alchemie. Erstaunt und bewundernd zugleich sah ihm der Junge in der Rüstung dabei zu. //Er braucht wirklich keinen...// ,war das erste was ihm durch den Helm ging. Das leise, klirrende Geräusch war aber eben so erstaunlich. "Das ist wirklich bewundernswert. Vielleicht können sie damit auch sowas wie Musik erschaffen?" ,schlug er vor. Die Töne der Musik wurden ja auch vom Schall getragen. Nun wo er so darüber nachdachte fand Al das Thema sehr interessant.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 22, 2015 8:04 pm

Jetzt, nachdem er seinem Begleiter sein Können demonstrierte, stellte dieser eine ziemlich heikle Frage, mit der Dalton jedoch rechnen musste. Was sollte er ihm nun sagen? Immerhin konnte er ja schlecht erzählen, was passiert war... Um ihm seine Lebensgeschichte zu zeigen, wäre es vermutlich etwas zu früh. Eine schwierige Situation. Sollte er ihm etwas vorlügen? Oder einfach komplett ehrlich sein? Er hatte noch nie mit jemandem über die Geschichte gesprochen, nur Cornello wusste damals Bescheid. Außerdem war diese Art der Alchemie ja auch verboiten, was wäre, wenn Alphonse ihn verpfeifen würde? So, wie er ihn kennenlernte, würde er es ihm nicht zutrauen. Aber Cornello hatte er auch einmal vertraut."Ich habe damals einen schweren Fehler gemacht. Der Verlust meiner Stimme war der Preis, den ich zahlte.", transmutierte er in sein Buch. "Doch ich habe die Wahrheit erkannt und meine Fehler eingesehen." Dalton war sichtlich nervös und nachdenklich. Während die Formulierung nicht direkt auf seine Tat schließen ließ, würden sich Alchemisten mit entsprechendem Wissen den Zusammenhang bestimmt zusammenreimen können. Dalton hatte verbotene Alchemie angewandt, um seine Liebe zu retten, und zahlte dafür mit ihrem Leben und seiner Stimme. "Musik? Habe ich noch nicht versucht. Keine schlechte Idee, sicher einen Versuch wert.", hing Dalton schlueßlich hinten an, um die Situation ein wenig aufzulockern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Sa Aug 22, 2015 11:07 pm

Damit war es besiegelt... Dalton Bloodworth hatte auch versucht einen Menschen zu transmutieren! Er hatte die verbotene Alchemie angewandt. Alles sprach dafür. Die fehlende Stimme, das Schwert das er so exzessiv bewachte und die Tatsache das er ohne Transmutationskreise Alchemie nutzen konnte. //Er hat einen Fehler begangen und seinen Preis dafür zahlen müssen...// Ja davon konnten Edward und Alphonse ebenfalls ein Lied singen. Auch wenn man es der Rüstung nicht ansehen konnte, so war Al's Blick voller Mitleid und Mitgefühl. Es war zwar verboten was sie getan hatten...doch man tat sowas nicht ohne Grund. Eine recht lange Zeit sprach der Junge in der Rüstung kein Wort und hatte den Blick letztendlich auf die Tischplatte gesenkt. //Ob Ed es verstehen würde wenn ich...nein es ist wohl besser wenn ich nichts sage// Gerne hätte er dem Staatsalchemisten zu verstehen gegeben das sie ein wenig das selbe Schicksal teilten. Wie hieß es so schön? Geteiltes Leid war halbes Leid? "Das tut mir leid." ,sagte er kleinlaut. Dann fiel dem 14jährigen etwas ein. Er musste ja gar nichts sagen, dann würde er ihr Geheimnis ja auch nicht ausplaudern!
Der junge Mann ließ grade wieder ein paar Worte in seinem Buch erscheinen und Al sah ihm dabei zu, bevor er nickte. "Es wäre mal etwas neues." ,meinte er belustigt und fegte mit dem Arm dann 'ausversehen' die kleine Flasche mit Sojasoße vom Tisch. Wie erwartet zerbrach sie nahe neben seinem Stuhl auf dem Boden. "Oh, Verzeihung. Das war ungeschickt von mir." ,sagte er und beugte sich auch schon herunter. Kurz legte er die Hände aneinander und hielt sie gleich darauf über das zerbrochene Gefäß. Ein blaues Licht war zu sehen und keine Sekunde später stand die Flasche da als wäre sie nie kaputt gewesen. Al hob sie auf und stellte sie wieder auf den Tisch. Als wäre nichts gewesen legte er die Hände in den Schoß und sah zum Kellner, der ihnen bereits die Gerichte brachte.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   So Aug 23, 2015 1:47 am

Dalton warf Alphonse ein freundliches Lächeln zu, als  er auf seinen ersten Text antwortete. Es war sicher nett gemeint, dass es ihm Leid tat, aber es würde dem Staatsalchemisten nicht sonderlich viel helfen. Aber wirklich helfen würde er ihm vermutlich eh nicht können, er wird seine Situation vermutlich nicht wirklich nachvollziehen können... Oder etwa doch? Nachdem er Alphonse auf seine Anmerkung zur Musik nur belustigt zunickte, fiel ihm das ungewöhnliche Verhalten des Mannes auf. Das man eine Flasche umschmeißt, passiert natürlich mal, aber die darauffolgende Transmutation war äußerst verblüffend, das dem Windalchemisten für einen kurzen Moment die Kinnlade runterfiel. Es fühlte sich an, als wären sie zwei Agenten in geheimer Mission, die irgendwelche Nachrichten über verschlüsselte Codewörter austauschten. Aber konnte dies wirklich seine Intention sein? So wirklich wusste der Alchemist nicht, wie er reagieren sollte, also starrte er die große Rüstung nur verwundert an. Man konnte seine Emotionen kaum richtig eindeuten, eine Mischung aus Schock, Verwunderung, Nervosität, Verständnis und vielen anderen Dingen. Umso besser war es, das nun endlich der Kellner mit seiner Bestellung zurückkam. Als er dies realisierte, schüttelte er nur den Kopf, um wieder einen klaren Gedanken fassen zu können, nickte dem Kellner nur bestätigend zu, nahm sein Gericht entgegen und fing langsam an, zu essen, wobei er versuchte, den Blick von seinem Gegenüber erst einmal abzuwenden.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Di Aug 25, 2015 8:23 pm

Al konnte sich noch gut an die Gespräche zwischen Oberst Mustang und Major Armstrong erinnern. Es wirkte immer als würden sie über alltägliche Dinge reden, doch hinterher wusste einer von ihnen immer mehr als vorher. Ja man musste aufpassen wem man vertraute und was man demjenigen sagte. Daran hielt sich auch der 14jährige. So verriet er sich nicht und konnte dem Staatsalchemisten vielleicht sogar ein wenig helfen oder ihn zumindest aufmuntern. Dem Gesichtsausdruck des Älteren zufolge schien er den Wink verstanden zu haben. //Ob ich ihn auf das Schwert ansprechen sollte?// Es steckte doch nicht wirklich eine Seele in dieser Waffe? Und wenn ja, wie würde sich das äußern? Klar es musste ein Blutsiegel geben aber sonst? Ein Schwert konnte doch nicht reden? Oder doch? Eine leere Rüstung konnte es ja eigentlich auch nicht. Nachdenklich sah Alphonse auf das Essen hinab, das ihm der Kellner hinstellte. Es war echt gemein das er weder etwas essen noch Hunger haben konnte. //Und schlafen muss ich auch nicht...// Noch nie waren die Nächte so langweilig und lang gewesen. Lange Zeit saß die Rüstung vor dem Teller und rührte sich nicht. Erst als ihm bewusst wurde das Dalton bereits begonnen hatte, griff er zögerlich nach einem der kleinen Milchbrötchen. Gerne hätte er sich zumindest an deren Geschmack erinnert...doch selbst das fiel ihm schwer. Aber Herr Bloodworth hatte ihn eingeladen, er musste zumindest so tun. Somit klappte Al das Visier leicht hoch und ließ das Gebäck in die leere Rüstung fallen.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Di Aug 25, 2015 8:45 pm

Konnte es sein, das dieser Alchemist auch einen Fehler gemacht hatte, wie es Dalton einst tat? Trug er deshalb diese Rüstung, um seinen Körper zu verstecken? Er hatte sich nie wirklich Gedanken drüber gemacht, wie andere Alchemisten wohl etwas ähnliches erfahren könnten. Er kannte eigentlich nur seinen eigenen Fall, in welchem ihm seine Stimme genommen wurde, aber Alphonse konnte ja reden. Fehlte ihm eventuell was anderes? Dalton wollte nicht darüber nachdenken, die ganze Situation ließ ihn ziemlich unwohl fühlen, sodass er auch beim Essen etwas zögerte. Eine wirklich interessante Person hatte er dort heute getroffen, und er wurde das Gefühl nicht los, das sie noch mehr Geheimnisse verbergen könnte. Doch da war Dalton vermutlich nicht wirklich anders. Hin und wieder sah der Alchemist auf und beobachtete, wie sein Gegenüber sich Brötchen unter den Helm stopfte. Warum konnte er ihn nicht einfach abnehmen? Warum verschlang er stattdessen lieber ein ganzes Milchbrötchen unter diesem Metallhelm? Doch das sind Fragen, die Dalton nicht wirklich stellen kann, sofern er nicht wieder sein Buch hervorholt. Also beschäftigte er sich damit, seinen Teller zu leeren, um das Restaurant verlassen zu können.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Di Aug 25, 2015 9:44 pm

//Schade um das gute Essen. Vielleicht finde ich ja ein Kätzchen das Hunger hat?// ,grübelte Al, während er das Stück Fleisch in seinem Inneren verschwinden ließ. //Oder einen niedlichen Hund?// Unvermittelt musste er kichern. Ja mit seinem Inhalt war er bei den streunenden Tieren sicher sehr beliebt. Alphonse liebte Tiere. Seinem kindlichen Ich nachkommend konnte er es gar nicht erwarten am Abend mal in den Gassen nach ein paar Streunern zu suchen. Hauptsache Ed bekam davon nichts mit. Er hatte seine Vorspeise 'verspeist' und schob den leeren Teller von sich weg. "Ich hoffe es hat ihnen geschmeckt. Mein Bruder sagte das es wirklich gut wäre. Ich meine...also mir hat es auch geschmeckt." ,sagte Alphonse verlegen. "Noch einmal vielen Dank für die Einladung Herr Bloodworth."
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Di Aug 25, 2015 9:57 pm

Der Staatsalchemist war fertig mit seiner Mahlzeit und nickte Alphonse bestätigend zu. Er schob den Teller beiseite und transmutierte ein "Vielen Dank für diese Empfehlung." in sein Buch. Der Mann schien sich hier ja gut auszukennen und Dalton war gespannt, was er noch in dieser neuen Umgebung entdecken könnte. Kurz darauf winkte Dalton den Kellner zu sich und übernahm die Zahlung für Alphonse und sich, um daraufhin mit ihm das Restaurant verlassen zu können. Also stand Dalton auf und prüfte noch einmal den Sitz seines mit dem Lederband umwickelten Schwerts, und griff dann erneut zu seinem Buch. "Gibt es noch etwas, was Sie mir in Central zeigen könnten? Falls sie noch Zeit für mich haben." Dalton hoffte sehr darauf, noch mehr Zeit mit der Rüstung verbringen zu können. Er konnte ziemlich anhänglich werden, sobald er einen mochte.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 26, 2015 1:23 pm

Al erinnerte sich an die Orte die er dem Mann vielleicht noch zeigen wollte. Allen voran die Aussichtsplattform nahe es alten Klosters. Somit nickte die Rüstung auf die Worte des Älteren hin. "Ja da gibt es ein ganz hübsches Fleckchen. Der Weg ist aber etwas länger." ,erklärte er und setzte sich in Bewegung. Der einzige Faktor der den Jungen bei ihrem Marsch Probleme machen könnte war die Zeit. Da er keine Erschöpfung kannte, konnte er auch den weitesten und steilsten Weg gehen. //Nii-san wird sicher schon schlafen wenn ich zurück komme...// Das hoffte er zumindest. Sollte sein Bruder auch am späten Abend nicht zurück kommen, würde sich Alphonse ziemliche Sorgen machen.
Mühelos stapfte die Rüstung den immer schmaler und unebener werdenden Weg hinauf. Vorbei an alten Gebäuden und ruhigen Wohnvierteln. Unter ihnen blieb Central City zurück. Nur ein vereinzelter Baum blieb übrig, als sie die Aussichtsplattform erreicht hatten. "Da wären wir. Die Aussicht ist wunderschön und dank der Ruhe kann man hier über alles nachdenken." ,sagte der Fremdenführer zufrieden und lehnte sich leicht an das Geländer am Rande der hochgelegenen Fläche.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 26, 2015 1:47 pm

Dalton Bloodworth lächelte erfreut, als Alphonse zustimmte, ihn weiter herumzuführen. Die Länge des Weges würde ihn sicher nicht zu sehr stören, Dalton ist ziemlich ausdauernd und kann auch mit seiner Alchemie nachhelfen, falls er in Schwierigkeiten geraten sollte. So folgte er dem Mann in Rüstung stumm durch die verschiedenen Straßen an allerlei alten Gebäuden vorbei, welche Dalton fasziniert beobachtete. Central City war schon eine interessante Stadt, wenn auch etwas zu groß und laut für Daltons Geschmack. Irgendwann ließen sie die Häuser zurück und der Weg wurde immer unebener und er fragte sich, wo er wohl hingeführt wird. Irgendwann erreichten sie dann ihr Ziel, eine kleine Aussichtsplattform. Dalton konnte spüren, wie der Wind seine langen Haare streifte. Dies war wirklich ein schöner Ort und Dalton hatte das Gefühl, dass er hier noch viel öfter sein wird. Es war angenehm ruhig, der Stadtlärm war nicht zu hören. Er griff zu seinem Buch, legte die Hände zusammen und transmutierte eine Botschaft für Alphonse. "Dies ist ein wirklich schöner Ort. Vielen Dank, dass du ihn mir gezeigt hast." Dann ging er aufs Geländer zu und beugte sich rüber, um die Aussicht genießen zu können. Es war wirklich wundervoll. Dalton hielt seinen Schwertgriff fest. 'Dir würde dieser Ort sicher gefallen... Wenn du doch nur da sein könntest, Minerva..., dachte Dalton, während er versuchte, die Trauer zu unterdrücken und eine Träne zurückzuhalten.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 26, 2015 3:07 pm

Al genoss den Anblick der untergehenden Sonne. Langsam versank sie hinter der riesigen Silhouette der Stadt. Er konnte leider keinen Wind spüren...so ganz ohne Haut. Aber er war dankbar zumindest noch in diesem Zustand am Leben seines Bruders teilnehmen zu können, bis sie gemeinsam einen Weg gefunden hatten wie man seinen Körper und Ed's Arm und Bein zurück bekommen konnte.
Von der Seite sah er zu Dalton hinüber und konnte die Trauer in seinen Augen erkennen. //Vielleicht hätte ich ihm besser etwas anderes zeigen sollen? Etwas wo er abgelenkt wird?// Meist wenn er mit Ed hier oben war hingen die beiden Brüder auch ihren Gedanken nach. Oft waren diese eher traurig und sorgenvoll. Nur ab und zu hatten sie sich einen Spaß daraus gemacht über alte Zeiten zu reden. Sich an alle möglichen Kleinigkeiten zu erinnern. Das hatte Alphonse immer gut getan, da er ab und zu tatsächlich daran zweifelte jemals existiert zu haben. Wie sie sich gestritten hatten, wie es es Geschwister nun mal hin und wieder taten, wie er dabei immer gewonnen hatte und wie sie um Winry gebowlt hatten.
Eine Weile schwieg Al und war sich nicht sicher ob er die Frage stellen durfte die ihn so beschäftigte. Schließlich fragte er dann doch vorsichtig, ohne den Blick vom Panorama der Stadt ab zu wenden. "Sagen sie Herr Bloodworth...kann es sein das sie versucht haben eine Seele an dieses Schwert zu binden?" Er wartete einen kurzen Moment und drehte sich dem Mann dann zu.
Nach oben Nach unten
Dalton Bloodworth

avatar

Anzahl der Beiträge : 75
Anmeldedatum : 28.04.15

CHARAKTER DER FIGUR
ALTER: 21
TITEL: Silent Storm Alchemist
MULTICHARAS:

BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   Mi Aug 26, 2015 3:51 pm

Es war so schön angenehm ruhig hier oben, sie konnten hören, genau wie niemand sie hören könnte. Gerne hätte er diesen Ort mit Minerva genossen, seiner Liebe. In Gedanken stand sie gerade neben ihm und er hielt ihre Hand, so wie er gerade den Schwertgriff festhielt, und sie schauten sich gemeinsam den Sonnenuntergang. So schön könnte dieser Moment sein, doch dann wurde Dalton von Alphonse in die kühle, grausame Realität zurückgezogen.

Er verstand nicht ganz, Alphonse schien mehr zu verstehen als er es selber tat. Es schien, als könnte er Daltons Situation nachvollziehen, er hatte ihm ja bereits zuvor einen Hinweis gegeben, das ihm etwas ähnliches passiert sein musste. Doch er schien besser mit seinen Fehlern umgehen zu können als Dalton, auch wenn er versuchte, sich zu ändern, verfolgten ihn diese grausamen Bilder immer weiter. Noch nie zuvor hatte ihn jemand darauf angesprochen, Dalton wusste nicht, was er tun soll. Er warf dem Mann in Rüstung einen verzweifelten Blick zu, während er den Schwertgriff noch fester umschloss. Ihm fehlten die Worte, und so lief stattdessen nur eine Träne seine Wange hinunter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://parlethion.forumieren.com
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Ein Spaziergang durch Central City   

Nach oben Nach unten
 
Ein Spaziergang durch Central City
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» ..weil Betäubung durch Sport nicht hilft
» Seit 4 Wochen allein und ich dreh fast durch
» Minden-Lübbecke: Hartz-IV Urteil – “Sofortige Umsetzung durch Sozialämter gefordert” > Selbsthilfeverein MALZ begrüßt Hartz-IV-Urteil zur Miethöhe in NRW B 4 AS 109/11 R
» Schon 2 Exmänner, durch Kontaktsperre zurückgeangelt!!
» Schulweg B - Durch den Wald

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alchemie of Brotherhood :: Sonstiges :: Archiv-
Gehe zu: